• vom 18.01.2018, 16:27 Uhr

Blockchain


Spekulationen

Deutsch-französischer Vorstoß zu Bitcoin-Regulierung




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, Reuters

  • Anfang der Woche hatte sich die Bundesbank für eine internationale Kooperation bei der Regulierung der Cyber-Devisen ausgesprochen.

Frankfurt. Deutschland und Frankreich wollen beim G20-Gipfel im März einen gemeinsamen Vorschlag zur Regulierung von Bitcoin vorlegen. Dies teilte der französische Finanzminister Bruno Le Maire am Donnerstag in Paris mit.

China und Südkorea, Hochburgen der Spekulation mit virtuellen Währungen, wollen diesen neuen und bislang unregulierten Markt ebenfalls an die kurze Leine nehmen und den Handel möglicherweise komplett verbieten. Anfang der Woche hatte sich die Bundesbank für eine internationale Kooperation bei der Regulierung der Cyber-Devisen ausgesprochen.





Schlagwörter

Spekulationen, Blockchain, Bitcoin

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-01-18 16:29:00


Werbung



Twitter Wall


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Linux-Erfinder nimmt sich eine Auszeit
  2. Laptop explodierte in Madrider Metro
  3. Gezockt mit . . .
  4. Die Lara der Apokalypse
  5. Strafverfahren gegen Russen wegen Cyberattacke
Meistkommentiert
  1. Linux-Erfinder nimmt sich eine Auszeit
  2. Selbstlernende Telefone
  3. Das Netz zur Kasse bitten
  4. Telekom-Chef Arnoldner will mehr Daten von Kunden
  5. EU-Finanzminister suchen nach Kompromiss


Werbung