Unterschiedlicher könnten Meinungen nicht sein. Gehen oder bleiben?

Dossier
Brexit

Die Briten haben für einen Brexit gestimmt: 52 Prozent sprachen sich für einen Austritt aus der EU aus, 48 Prozent für einen Verbleib. Somit ist Großbritannien das erste Land, das die Union verlässt.

"Kunden fragen viel mehr Platz an": Der Lagerhallenbetreiber NX Group profitiert von der Sorge über den No-Deal-Brexit. - © afp/Oli Scarff

Großbritannien

Die Nutznießer des Brexit6

  • Unternehmen horten Waren aus Angst vor Engpässen bei einem ungeregelten EU-Austritt.

London. (afp) Die Ängste rund um den bevorstehenden Brexit sind für Neil Powell eine "gute Nachricht". Seine riesige Lagerhalle im Zentrum Englands ist praktisch voll bis unters Dach. Und weiterhin sind zahlreiche Unternehmen auf der Suche nach Lagerfläche für Waren, um mögliche Lieferschwierigkeiten nach dem Austritt Großbritanniens aus der... weiter




Die "European Union Naval Force - Somalia" kämpft auch gegen Piraterie am Horn von Afrika. Bisher stand sie unter britischer Führung. - © eunavforInterview

Brexit

Wo die Briten fehlen werden15

  • Das Ausscheiden aus der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik ist das größte Risiko, sagt Expertin Mary Kaldor.

"Wiener Zeitung": Der britische Sicherheitsminister Ben Wallace warnt, ein Brexit ohne Abkommen mit der EU würde das Terrorismusrisiko sowie grenzüberschreitende Kriminalität erhöhen. Die Polizei und Sicherheitsinstitutionen sehen das ebenso. Und Sie? Mary Kaldor: Ja. Wir können Terrorismus nur durch Überwachung und Geheimdienstarbeit begegnen... weiter




- © Material: deanz/Stock AdobePrognose

Brexit

Mister Brexits Erbe27

  • 2019 wird das Brexit-Jahr. Immer noch ungewiss, wie der EU-Austritt aussehen soll.

London/Wien. Mister Brexit sitzt in einem Kammerl und schreibt Schlagworte an die Wand: Gesundheitssystem. Türkei. Jobs. Märchen. Er steht vor einem roten Bus mit der Aufschrift "Wir schicken der EU 350 Millionen Pfund pro Woche. Bauen wir stattdessen unser Gesundheitssystem aus" und schreit: "Let’s take back control... weiter




Brexit

Großbritannien einigt sich mit Island und Norwegen im Brexit-Fall

  • "Unser Ziel war es, dass ein Brexit für Norweger in Großbritannien und für Briten in Norwegen so wenig wie möglich ändert."

Oslo. Island, Liechtenstein und Norwegen haben mit Großbritannien eine Vereinbarung getroffen, die bei einem britischen EU-Austritt die Rechte ihrer Bürger im jeweils anderen Land sichert. Das teilte das norwegische Außenministerium am Donnerstag mit."Unser Ziel war es, dass ein Brexit für Norweger in Großbritannien und für Briten in Norwegen so... weiter




- © AFP

Brexit

Vorbereitung für den GAU13

  • Brüssel legt einen Notfallplan für den Brexit ohne Abkommen vor.

London. Großbritannien hat einen Plan für den künftigen Umgang mit Einwanderern aus der EU - und bedient damit das alte Versprechen, die Migration einzudämmen. Unionsbürger sollen ab 2021 auf dem britischen Arbeitsmarkt nicht mehr bevorzugt behandelt werden. Das bedeutet, dass sie über ein jährliches Mindesteinkommen von 30.000 Pfund (knapp 33... weiter




EU-Befürworter geben nicht auf, sie demonstrieren vor dem britischen Parlament in Westminster. - © APAweb/Reuters, Hannah McKay

Brexit

EU hat Notfallplan beschlossen12

  • Ein Paket mit 14 Maßnahmen soll nur ein erster Schritt sein, aber kein vollwertiger Ersatz für ein Austrittsabkommen.
  • Vizepräsident der EU-Kommission: "Das beste wäre ein Verbleib der Briten in der EU".

Brüssel. Die EU-Kommission hat am Mittwoch einen Notfallplan für den Fall eines "No Deal" beim Brexit vorgelegt. Der Vizepräsident der Kommission, Valdis Dombrovskis, sagte, es handle sich um ein Paket mit 14 Maßnahmen als ersten Schritt. Dies sei aber "kein vollwertiger Ersatz für das Austrittsabkommen"... weiter




Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson kündigte am Dienstag die Mobilisierung von 3500 Soldaten an, um für den Fall eines Chaos-Brexit im März 2019 auf "alle Eventualitäten" vorbereitet zu sein. - © APAweb/REUTERS, Jon Nazca

Pläne

London mobilisiert Soldaten für den Fall eines Chaos-Brexit5

  • Großbritannien und EU treiben Vorbereitungen für Notfall voran.

London. Gut hundert Tage vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU treiben London und Brüssel ihre Notfallplanungen voran. Der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson kündigte am Dienstag die Mobilisierung von 3500 Soldaten an, um für den Fall eines Chaos-Brexit im März 2019 auf "alle Eventualitäten" vorbereitet zu sein... weiter




- © AFP

Brexit

Großbritanniens hartnäckigster Demonstrant3

  • Seit mehr als einem Jahr protestiert Steve Bray vor dem Parlament. "Ich bin mir sicher, dass wir nicht austreten".

London. (afp) Jeden Sitzungstag und bei jedem Wetter ertönt die sonore Stimme eines Mannes bis in die Gänge des britischen Parlaments: "Stop Brexit!", ruft Steve Bray von seinem Posten, den er direkt vor dem Parlamentsgebäude in London bezogen hat. Seit September 2017 hat er keine Parlamentssitzung verpasst - mittlerweile steht der 49-Jährige in... weiter




Nach der Zuspitzung des Brexit-Streits in London beschäftigt sich der EU-Gipfel am Donnerstag noch einmal mit den britischen Austrittsplänen. - © APAweb / AFP, OLIVIER HOSLET

Brexit

"Gespräche in letzter Minute"1

  • Tusk und May wollen gemeinsam den Kritikern des Brexit-Deals den Wind aus den Segeln nehmen.

Berlin. Im Ringen um die Verabschiedung des Brexit-Abkommens in Großbritannien hat EU-Ratspräsident Donald Tusk ein Sondertreffen mit Premierministerin Theresa May angekündigt. Er werde May noch vor Beginn des EU-Gipfels am Donnerstagnachmittag zu "Gesprächen in letzter Minute" treffen, teilte Tusk im Kurzbotschaftendienst Twitter mit... weiter




Als Widerstand gegen einen Tyrannen, als Befreiung aus den Fesseln eines dumpfen Kolosses haben die Vertreter des EU-Austritts das Ergebnis des Referendums damals gefeiert. - © adobe stock/Ezio Gutzemberg

Brexit

Großbritannens Sehnsucht nach Isolation46

  • Die Ablehnung der EU liegt auch daran, dass die Insel ihren globalen Bedeutungsverlust nicht verkraftet.

London/Wien. Im Norden von Europa, jenseits des Ärmelkanals, liegt das große Königreich. Sprechen seine Bewohner von Europa, dann reden sie von "The Continent" - Teil davon ist man nicht, wollte man nie sein. Wozu auch, die Briten hatten ihr eigenes Imperium, es erstreckte sich von Kanada bis Indien... weiter




zurück zu Dossiers


Brexit

Auf dem Trockenen

Weltweit hymnisch verehrtes Genussprodukt: Britischer Scotch. - © Philipp Lipiarski London. Seit einiger Zeit kursiert ein Foto durch die sozialen Medien, das die lukullische Wüste in Großbritannien nach dem Brexit verdeutlichen soll:... weiter




May-Erklärung zum Brexit

Neue Deadline für den Brexit

TheresaMay20190112 - © APAweb/REUTERS/Toby Melville London. Die britische Premierministerin Theresa May hat den 26. Februar als neue Deadline für einen Brexit-Deal mit der EU genannt... weiter




Brexit

May appelliert an Parlament: "Nerven behalten!"

20190212May im Unterhaus - © APAweb / Reuters, UK Parliament/Mark Duffy/Handout London. Nur etwa sechs Wochen vor dem Brexit appelliert die britische Premierministerin Theresa May an die Parlamentarier in London... weiter




EU-Zollunion

Brexit: Kein Land in Sicht

"Lieber Jeremy": Mays Antwort auf die Vorschläge des Labour-Chefs Corbyn zerstören die Hoffnungen auf einen sanften Brexit. - © reuters; afp/Ho London. (sig) Es war eine Lösung, auf die viele gehofft hatten: Wenige Wochen vor dem Brexit könnte Theresa May sich mit der oppositionellen... weiter




Nordirland-Konflikt

Sieht so eine friedliche Gesellschaft aus?

Graffiti im Westen von Belfast. - © afp Belfast/Wien. In der warmen Jahreszeit warten die bunten Doppeldeckerbusse täglich im Stadtzentrum, um Besucher durch Belfast zu karren... weiter




Brexit

Farage "droht" mit erneuter EU-Kandidatur

Großbritannien und die EU - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic London. Der ehemalige Chef der EU-feindlichen britischen Partei Ukip will im Falle einer Verschiebung des Brexits erneut für das Europaparlament... weiter




Nordirland

May setzte undankbare Mission in Dublin fort

20190208may - © APAweb, Reuters,Francois Lenoir London/Dublin/Brüssel. Nach ihren Gesprächen in Brüssel hat die britische Premierministerin Theresa May ihre Brexit-Diplomatie in Irland fortgesetzt... weiter




Brexit

EU schlägt London Notfall-Budget vor

20190207brexit - © APAweb, afp, Philippe Huguen Brüssel. Die EU will Großbritannien bei einem harten Brexit ohne Austrittsabkommen einen Notfall-Budgetplan für 2019 vorschlagen... weiter




Brexit

Déjà-vu in Brüssel

20190207May wieder einmal in Brüssel - © APAweb / AFP, Clodagh Kilcoyne Brüssel/London. Theresa May will es abermals versuchen: Obwohl die EU bereits unmissverständlich klargemacht hat, dass sie den Brexit-Vertrag nicht... weiter




Brexit

Wie Nordirland zum Spieleinsatz wird

"Wir wollen hier keine Grenze": Protest in Carrickcarnan auf der irischen Seite der Grenze. - © reu Belfast/Dublin/London. Stacheldraht, gepanzerte Polizeiautos, Mauern zwischen katholischen und protestantischen Vierteln... weiter




Großbritannien

EU-Austritt wird nicht verschoben

London. Der Austritt Großbritanniens aus der EU wird sich Verkehrsminister Chris Grayling nicht verzögern. "Ich habe an jeder Kabinettssitzung... weiter





Werbung