70. Cannes Film Festival.

Dossier
Filmfestival in Cannes

Von 8. bis 19. Mai 2018 steht Cannes wieder ganz im Zeichen des internationalen Filmfestivals. Die "Wiener Zeitung" begleitet das 71. Festival mit Beiträgen von Matthias Greuling.

Cannes

Der russische Filmproduzent Ilya Stewart beim Festival in Cannes. - © Katharina Sartena

Cannes

"Kein Kontakt zur Außenwelt"16

  • In Cannes feierte "Leto" des russischen Regie-Stars Kirill Serebrennikov Premiere. Ohne den Regisseur, der im Hausarrest sitzt.

Cannes. "Ich glaube nicht an eine politische Verschwörung", sagt Ilya Stewart. Der Russe mit australischen Wurzeln ist Produzent des Cannes-Wettbewerbsbeitrags "Leto" von Kirill Serebrennikov. Der Regisseur konnte nicht zur Premiere anreisen, er steht in seiner Heimat unter Arrest... weiter




Sergei Loznitsa aus der Ukraine zeigt in "Donbass" den Irrwitz des Ukraine-Konflikts. - © Festival de Cannes

Festival Cannes

"Wir sind noch nicht tot"12

  • In Cannes gab es zur Eröffnung Systemkritik - an der Politik und am Festival selbst.

Cannes. Wer sich in Cannes sexuell belästigt fühlt, hat heuer erstmals die Möglichkeit, mit einem eigens zusammengestellten Krisenteam des Festivals Kontakt aufzunehmen und den Vorfall zu melden. Stolz hat Festivalchef Thierry Frémaux dies zu Beginn der Filmschau verkündet, wie auch die Tatsache... weiter




Gruppenbild mit Dame: Penelope Cruz mit Javier Bardem (ganz links), Regisseur Asghar Farhadi (2. von links) und Schauspieler Ricardo Darin. - © Katharina Sartena

Cannes 2018

Thriller-Kunst und Netflix-Frust14

  • Das Festival in Cannes hat mit "Everybody Knows" von Asghar Farhadi eröffnet - und legt sich mit Netflix an.

Für geübte Thriller-Fans ist der Twist, auf den Asghar Farhadis neuer Film "Everybody Knows" hinausläuft, nach etwa einer halben Stunde herausgefunden; was aber nicht heißt, dass man dem weiteren Verlauf der Inszenierung nicht gespannt folgen würde (man könnte sich ja auch irren)... weiter




Cannes ehrt den Film-Fotografen Georges Pierre mit einem Poster. - © Katharina Sartena

Filmfestival Cannes

Immer Ärger mit der Revolution9

  • Das Filmfestival von Cannes eröffnet seine 71. Ausgabe am Dienstag unter schwierigen Vorzeichen.

Cannes. Es gibt ein schwarz-weißes Foto vom 18. Mai 1968, das in die Geschichte des Festivals von Cannes einging. Darauf zu sehen ist eine Reihe damals bekannter Regisseure und Schauspieler, die in tumultartiger Szenerie vor einer Leinwand im Kino einander Hände und Füße entgegenstrecken... weiter




Man setze dieses Jahr auf eine neue Generation von Regisseuren, sagte der Leiter des Festivals Thierry Fremaux - © APAweb, Reuters, Benoit Tessier

Cannes

Generationswechsel bei Filmfestival von Cannes1

Beim 71. Filmfestival in Cannes konkurrieren im Mai Stars wie Matteo Garrone, Spike Lee und Jean-Luc Godard um die Goldene Palme. Daneben setzt das Festival verstärkt auf neue und unbekanntere Namen und einen politischen Hintergrund. Österreicher sind hingegen nach Michael Haneke mit "Happy End" im... weiter




Lars von Trier. - © dpa

Film

Cannes hebt den Bann über Lars von Trier auf

Cannes. Der dänische Filmemacher Lars von Trier kehrt sieben Jahre nach dem "Hitler-Eklat" zum Filmfestival in Cannes zurück. Außerhalb des Wettbewerbs wird er seinen Thriller "The House That Jack Built" präsentieren, wie das Festival mitteilte. In dem Drama spielen die Stars Matt Dillon... weiter




Die Croisette. - © Cannes

Hintergrund

Cannes und seine Geschichte10

Cannes ist seit Jahrzehnten das bedeutendste Filmfestival der Welt. Jeder, der einmal Filmluft geschnuppert hat, möchte seinen Film an der Croisette auf der Leinwand sehen. Das Motto lautet: Dabeisein ist alles, die Goldene Palme für den besten Film ist nur eine Zugabe... weiter




Regisseur Ruben Ostlund kann sein Glück kaum fassen. Für "The Square" wird er mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. - © APA, Reuters, Eric Gaillard

Nachlese 2017

Goldene Palme für "The Square"14

  • Die Cannes-Jury zeichnete mit Diane Kruger, Nicole Kidman und Joaquin Phoenix dieses Jahr auch große Namen aus.

Cannes. Oft sind die Jurys bei den großen Filmfestivals dieser Welt so gar nicht kompatibel mit den Kritikern, aber diesmal gab es in Cannes gleich mehrere Überraschungen bei der Preisverleihung; Und zwar solche, die man nicht in die Kunst-Ecke schieben konnte... weiter




zurück zu Dossiers


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schweigen im Blätterwald
  2. Comic-Legende Stan Lee ist tot
  3. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  4. Höhenflüge
  5. Dero Hochwohllöblichkeit
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  3. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  4. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video
  5. Presserat rügt "Wochenblick"

Werbung




Aufbruch zum Mond

Mission ohne Plan B

Ryan Gosling spielt Neil Armstrong in Damien Chazelles erdiger Verfilmung der Mondlandung. - © Universal Wenn Damien Chazelle mit Ryan Gosling zum Mond reist, dann ist schon aufgrund der Mitwirkung dieser beiden Personen davon auszugehen... weiter




Filmkritik

Gutherzig gegen lasziv

Wenn man um einen kleinen Gefallen gebeten wird, kann das ziemlich ausarten. So passiert es der mäßig erfolgreichen Mom-Bloggerin Stephanie (Anna... weiter




Filmkritik

Stationen eines Exponats

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde Angelo Soliman aus Afrika nach Europa verschleppt. Eine Comtesse nimmt sich seiner an, spendiert ihm Erziehung... weiter