• vom 21.09.2010, 00:00 Uhr

Comics & Mangas

Update: 28.08.2012, 19:46 Uhr

Japan

Takashi Murakami




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Der Meister der Mangas

Kommerziell erfolgreich: Takashi Murakami.

Kommerziell erfolgreich: Takashi Murakami.© Foto: Sodacan - Creative Commons Kommerziell erfolgreich: Takashi Murakami.© Foto: Sodacan - Creative Commons

(irr) Für einen Künstler, der nicht in den Rubriken Rock/Pop werkt, ist es eine Seltenheit: Takashi Murakami, Schöpfer aufsehenerregender Bilder und Objekte, hat auf seiner Homepage einen eigenen Fan-Blog eingerichtet. Aber der Japaner präsentiert sich ja auch in seiner Kunst, die er "superflat" nennt, gnadenlos heutig und popkulturell.

Dem Nobel-Taschenproduzenten Louis Vuitton lieferte er Entwürfe, dem US-Popstar Kanye West das Hüllendesign zu dessen Album "Graduation".


Derzeit polarisiert der 48-jährige Hipster aus Tokio die Franzosen: Dass in den ehrwürdigen Sälen von Versailles bis zum Dezember mangaartige Skulpturen prangen, erbost konservative Gemüter. Während sich die am Kommerz stoßen, schätzen Bewunderer Murakami als Brückenbauer zwischen Sub- und Hochkultur.

Murakami selbst versteht unter "superflat" nicht bloß eine Koketterie mit dem vermeintlich Inferioren: Es sei der Versuch einer Kritik an der Leere im kulturellen Leben Japans nach dem Krieg, ist auf der Homepage des prosperierenden Künstlers zu lesen.




Schlagwörter

Japan, Takashi Murakami, Manga

Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2010-09-21 18:34:36
Letzte Änderung am 2012-08-28 19:46:54

Japan

Manga, Manga!

Akita Shoten-Verlag Die japanischen Comics sind mittlerweile auch in vielen europäischen Comicläden zu finden und machen den klassischen Titeln wie Asterix, Mickey und Co... weiter




Cosplay

Manga von A bis Z

Manga Zeichnung - © Deamond - Creative Commons Anime Während in Japan damit allgemein Zeichentrickfilme bezeichnet werden, versteht man in westlichen Ländern darunter Trickfilme aus Japan... weiter




Manga

Anime

Das wandelnde Schloss - © Studio Ghibli Der japanische Zeichentrickfilm, der Anime, war es, der die Mangas in den Westen brachte. Damals war nur kaum jemandem bewusst woher Wickie, Heidi... weiter




Manga

Die Fans

Cosplay - © Chris 73 - Creative Commons So wie hierzulande die Popstars verehrt werden, so haben die Mangaka in Japan einen besonders hohen Status. Bei Signierstunden in den großen... weiter




Comics

Denken in Sprechblasen

Der Versuch, Comics zum Gegenstand eines seriösen Diskurses zu machen, mag auf den ersten Blick selbst ein wenig komisch wirken... weiter





Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg. 

Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt. Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta.

Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959. Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern.


Werbung