Dossier
Comic & Mangas

Bei der Aninite werden Manga- und Anime-Figuren zum Leben erweckt. - © AniNite'10 - Chang Xue

Veranstaltungstipps

Japanische Comics erwachen zum Leben

  • Fanconvention für japanische Jugend- und Popkultur findet zum 12. Mal statt.

Wien. Fans von japanischen Mangas und Anime kommen am Wochenende (Freitag, 24., bis Sonntag 26. 8. 2012) in der Technischen Universität am Karlsplatz voll auf ihre Kosten. Zur Convention werden auch viele verkleidete Gäste erwartet, gibt es doch auch drei verschiedene Cosplay-Bewerbe. Als besonderen Gast begrüßen die Veranstalter dieses Jahr Nao... weiter




Mangas im Erwachsenen-Laden. - © APA

Japan

MangaTokio will keine "ungesunden Bücher" mehr

  • Bizarre Sex-Darstellungen in sehr populären Mangas.

Japan ist berühmt für seine Mangas genannten Comics. Nicht alle von ihnen sind harmlos: In manchen geht es zum Beispiel um extremen Sex, die Szenen reichen von Vergewaltigungen bis zum Inzest. Auch Kinder und Jugendliche unter 18 kommen ohne Probleme an solche Comics, egal wie bizarr sie sein mögen. Dies soll nun unterbunden werden... weiter




Nachrichten mit Sprechblasen

Mangas sind eines der wichtigsten Medien in Japan. Ein Online-Portal nutzt sie erfolgreich, um aktuelle Nachrichten zu verbreiten. Seit einem Jahr stellt die Website Manga no Shimbun Nachrichten als Mangas dar. Fünfzig Grafiker und Journalisten decken dabei alle Ressorts einer Tageszeitung, von der Politik über Kultur bis zum Sport, ab... weiter




Kommerziell erfolgreich: Takashi Murakami. - © Foto: Sodacan - Creative Commons

Japan

Takashi Murakami

(irr) Für einen Künstler, der nicht in den Rubriken Rock/Pop werkt, ist es eine Seltenheit: Takashi Murakami, Schöpfer aufsehenerregender Bilder und Objekte, hat auf seiner Homepage einen eigenen Fan-Blog eingerichtet. Aber der Japaner präsentiert sich ja auch in seiner Kunst, die er "superflat" nennt, gnadenlos heutig und popkulturell... weiter




- © The Picture Desk

Comics

Helden in Strumpfhosen1

  • Superman, Spider-Man, Batman - die Comichelden wandeln auf den Spuren antiker Sagen und sind Ikonen des Westens. Durch Verfilmungen und Computerspiele sind sie aktueller denn je.

"Tausche Dein Profilbild gegen den Comic-Helden Deiner Kindheit", wurde im November 2010 im virtuellen Freundeskreis Facebook aufgefordert. Die Resonanz zeigte, dass die Comic-Helden von einst bei der abgebrühten Generation 30plus nichts von ihrer heroischen Strahlkraft verloren haben. Hunderttausende änderten ihr Profilbild - aus Holger wurde... weiter




Hayao Miyazaki

Abschied eines Film-Pioniers4

  • Regisseur von japanischen Zeichentrickfilmen gründete 1985 die weltberühmten Ghibli-Studios.

Venedig/Tokio. Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki will keine Filme mehr drehen. Der japanische Regisseur werde in Pension gehen, erklärte der Präsident der Ghibli-Studios, Koji Hoshino, bei den Filmfestspielen Venedig. Gründe nannte er nicht, Miyazaki selber war nicht anwesend. Miyazaki ist 72 Jahre alt und feierte mit seinen Animationsfilmen wie... weiter




Weltliteratur, ironisch betrachtet

Literarisches Buch

Lange, Henrik: Weltliteratur für Eilige

  • Wo es einen Kanon gibt, ist eine religiöse Autorität nicht weit. Wer gerne liest, ohne sich an die Empfehlungen der Reich-Ranickis dieser Welt zu halten, sollte mit Henrik Lange schmunzeln.

Die Zusammenfassungen in wenigen Wörtern und Bildern sind mitnichten für Eilige gedacht und schon gar kein Ersatz für biedere Romanführer. Im Gegenteil, schätzen kann man den Humor zumeist erst, wenn man das derart knapp rapportierte Werk kennt. Dann kann man sich freilich daran erfreuen, dass es dem Autor und Grafiker gelingt... weiter




Manhwas und ein Tarot im Shojo-Stil von Selena Lin.

Comics

Bunte Figuren in Leipzig

  • Ihre Eltern mussten die Hefte mit den bunten Bildern oft noch heimlich lesen. Die junge Generation weiß von den bisweilen skurrilen Debatten über Schmutz und Schund wenig. Sie liest aus Japan und Korea importierte Mangas und hat ihren Spaß dabei. Der Buchhandel freut sich über die hohen Auflagezahlen, die Leipziger Messe reagiert mit einer Sonderschau.

Rund 200 Veranstaltungen sind auf der Leipziger Buchmesse zwischen 16. und 19. März 2006 dem Thema Comics gewidmet. Der Schwerpunkt liegt auf japanischen Mangas, die mittlerweile mehr als die Hälfte des Marktes mit Comics im deutschsprachigen Raum ausmachen. Zu den Gästen der Buchmesse gehören unter anderem die Zeichnerinnen Kaori Yuki und Arina... weiter




zurück zu Dossiers



"Der Heldenkanzler" von Benjamin Swiczinsky.
>>> Hier geht es zum Trailer von "Heldenkanzler"


Japan

Manga, Manga!

Akita Shoten-Verlag Die japanischen Comics sind mittlerweile auch in vielen europäischen Comicläden zu finden und machen den klassischen Titeln wie Asterix, Mickey und Co... weiter




Cosplay

Manga von A bis Z

Manga Zeichnung - © Deamond - Creative Commons Anime Während in Japan damit allgemein Zeichentrickfilme bezeichnet werden, versteht man in westlichen Ländern darunter Trickfilme aus Japan... weiter




Manga

Anime

Das wandelnde Schloss - © Studio Ghibli Der japanische Zeichentrickfilm, der Anime, war es, der die Mangas in den Westen brachte. Damals war nur kaum jemandem bewusst woher Wickie, Heidi... weiter




Manga

Die Fans

Cosplay - © Chris 73 - Creative Commons So wie hierzulande die Popstars verehrt werden, so haben die Mangaka in Japan einen besonders hohen Status. Bei Signierstunden in den großen... weiter




Comics

Denken in Sprechblasen

Der Versuch, Comics zum Gegenstand eines seriösen Diskurses zu machen, mag auf den ersten Blick selbst ein wenig komisch wirken... weiter





Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.