In Wien wurde am Mittwoch das österreichisches Exzellenzzentrum für künstliche Intelligenz "TU Wien Center for Artificial Intelligence and Machine Learning (CAIML)" feierlich eröffnet. Es hat als Ziel, die TU Wien als österreichisches Exzellenzzentrum für künstliche Intelligenz – sowohl in den Grundlagen als auch in der Anwendung – zu positionieren. Außerdem werden folgende  Schwerpunkte im Zentrum von Theorie und Praxis stehen: (1) Methoden der symbolischen AI, (2) Methoden des maschinellen Lernens, (3) Explainable AI und AI-Aspekte im Digitalen Humanismus.

Für die fachliche und strategische Ausrichtung ist ein Board mit 12 exzellent ausgewiesenem ForscherInnen der Fakultäten für Informatik und für Mathematik und Geoinformation der TU Wien zuständig. Zu den Aktivitäten des Centers zählen ein Visiting Fellows Programm, eine Vortragsreihe, Organisation von Summer Schools, sowie die Koordination und das Treiben von Antragsstellungen. Inbesonders soll das Center die internationale Anbindung an verschiedene Initiativen sicherstellen. (red)