In Matuu, in der Nähe von Nairobi (Kenia), wurde in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe ein Reservoir angelegt. - © EC Audiovisual Service
In Matuu, in der Nähe von Nairobi (Kenia), wurde in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe ein Reservoir angelegt. - © EC Audiovisual Service

EuropeAid ist die Kurzbezeichnung für die Generaldirektion (GD) Entwicklung und Zusammenarbeit der Europäischen Kommission. EuropeAid koordiniert die weltweite Entwicklungshilfe der EU.

Hauptaufgabe des am 1. Januar 2001 gegründeten Amtes ist die Durchführung und Umsetzung der Außenhilfeprogramme der Europäischen Kommission. Ziel ist, Hilfe schnell und wirksam zur Verfügung zu stellen.

Die Europäische Union ist der weltweit größte Geber von Entwicklungshilfe, wobei vor allem Langzeit-Programme entwickelt werden. Die Projektziele von EuropeAid werden von anderen Generaldirektionen der Kommission bestimmt werden, etwa durch die Generaldirektion für Entwicklung für die ACP Regionen und die Generaldirektion für andere Regionen in der Welt. Bei der Entwicklung und Durchführung der Projekte arbeitet EuropeAid mit internationalen Organisationen und den Regierungen der EU-Mitgliedstaaten zusammen.

EuropeAid ist für sämtliche Phasen des Projektzyklus zuständig:

  • Auswahl und Prüfung
  • Ausarbeitung der Finanzierung
  • Durchführung
  • Monitoring
  • Evaluierung

Zur effektiven Steuerung von Projekten hat EuropeAid hat deswegen einen großen Teil seines Personals zu den EU-Delegationen vor Ort verlagert.