"Wir wollten nur ehrlich sein", begründete das Projektteam seine filmische Dystopieüber die Zerstörung jeglicher Natur. Die HTL Donaustadt gewann mit ihrem Film "Leben 2030" den Gold Award der Future Challenge. Im Bild: Peter Gönitzer, Geschäftsführervon Wien Energie und das Filmteam der HTL Donaustadt Reinhold Glatz, Dimitar Zhelev,Lukas Gaunersdorfer, Dominik Gogic, Lukas Uherek und Patrick Stern mit Wolfgang Riedler, Geschäftsführer der "Wiener Zeitung". - © Simon Rainsborough

Das sind die diesjährigen vier Sieger des Videowettbewerbs Future Challenge 2017/18 zum Thema "Leben 2030". Wir gratulieren!1

  • Es kann nur vier Sieger geben, aber die Veranstalter der Future Challenge, "Wiener Zeitung" und Wien Energie, bedanken sich für 61 großartige Filmbeiträge von Schülern aus ganz Österreich. Allen diesen Teilnehmern am diesjährigen Videowettbewerb Future Challenge sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für ihr Engagement gedankt. Hier sind die Gold, Silver, Bronze und Special Award-Preisträger.

Am 5. Juni 2018 fand die feierliche Verleihung der Awards für die vier siegreichen Filme des Videowettbewerbs Future Challenge im Naturhistorischen Museum in Wien statt. Das Thema des diesjährigen Filmwettbewerbs für Schüler höher Schulstufen von Wien Energie und "Wiener Zeitung"  war "Leben 2030". Die HTL Donaustadt erhielt den Gold Award für den... weiter




Podiumsdiskussion: Blick ins Publikum. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

Was tun?4

  • Klimawandel, Vereinsamung im Netz, Urbanisierung: Die Podiumsdiskussion suchte nach Antworten auf die Fragen der Schüler.

Wien. Wolfgang Kolar schraubte den Anspruch an die Podiumsdiskussion gleich einmal hoch: "Ich sehe es schon so, dass junge Menschen das Fundament der Zukunft sind. Das ist nicht nur ein Klischee. Wir gestalten die Zukunft in der Gegenwart." Wolfgang Kolar ist selbst jung. Der Schüler der HLWM Annahof in Salzburg vertrat am Podium gewissermaßen alle... weiter




Launige Keynote: Bildungsminister Heinz Faßmann bei der Gala zur Future Challenge. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Sie müssen die Veränderungen gestalten"3

  • Bildungsminister Heinz Faßmann hielt die Keynote zum Auftakt der Abschlussgala der Future Challenge.

Wien. "Haben Sie Wirtschaftsgeografie als Fach?" Bildungsminister Heinz Faßmann fragt freundlich in die Runde. Die anwesenden Schüler müssen lachen. Auch sie wissen, dass ihr Bildungsminister Geograf ist. "Tolles Fach", schickt er noch hinterher und erntet erneute Lacher. Bei seiner Keynote zum Auftakt der Abschlussgala der Future Challenge hatte... weiter




Gruppenbild mit Bildungsminister: Die Preisträger des Videowettbewerbs Future Challenge mit der Expertenjury, der Redkationsjury und Bildungsminister Heinz Faßmann am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Schlicht und einfach Oscar-würdig"6

  • Am 5. Juni wurden die jungen Gewinner des Videowettbewerbs Future Challenge "Leben 2030" ausgezeichnet.

Gekicher, mehrere Standortwechsel, der Versuch, entspannt zu lächeln: Das große Abschlussfoto mit dem Bildungsminister war eine letzte Geduldsprobe für die jugendlichen Gewinner, bevor sie ihre Awards entgegennehmen konnten. Der Videowettbewerb Future Challenge 2017/18 von Wien Energie und "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" ging am 5... weiter




Die Auszeichnung im Naturhistorischen Museum: die Preisträger der diesjährigen Future Challenge "Leben 2030" mit ihren Lehrern und mit der Jury. Wir gratulieren! - © Simon Rainsborough

Future Challenge

Das sind unsere Sieger16

  • Festlicher Abschluss im NHM: Die "Wiener Zeitung" feierte mit den Gewinnern der Future Challenge.

Die diesjährige Future Challenge zum Thema "Leben 2030" ist am gestrigen Dienstag, dem 5. Juni, feierlich zu Ende gegangen. Die vier siegreichen Teams des Videowettbewerbs nahmen ihre Awards bei der Gala im Naturhistorischen Museum in Wien aus den Händen von Peter Gönitzer, Geschäftsführer von Wien Energie, und von Wolfgang Riedler... weiter




61 Kurzfilme wurden zur Future Challenge "Leben 2030" eingereicht. - © Collage Irma Tulek/WZ

Future Challenge

"Die Neugier erhalten"2

  • Die Jury der Future Challenge hat gewählt und von den Schülern gelernt, was der Schule heute noch fehlt.

Tatsächlich fragt man sich unwillkürlich, was da eigentlich los ist. Die allermeisten der 61 Schüler-Videos der Future Challenge "Leben 2030" malen die Zukunft in den dunkelsten Farben. Die Jugendlichen lassen keinen Zweifel daran, dass sie nicht an eine Lösung der großen Probleme der Gegenwart glauben... weiter




Future Challenge

Future Challenge 2017/18 -
Die zehn beliebtesten Video-Beiträge stehen fest!

  • Jury Entscheidung im Mai

Die Wiener Zeitung "Future Challenge 2017/18" geht in die Zielgerade. Den gesamten April über standen die 61 eingereichten projektkonformen Videobeiträge von Schulen aus ganz Österreich auf youtube.com/wienerzeitung zum Ansehen und "Liken" bereit. Das Voting ist nun abgeschlossen – und die Shortlist der beliebtesten 10 Beiträge steht fest:... weiter




Votingzeitraum: 26.3 bis 30.4.2018

Future Challenge 2017/18

Ihre Stimme macht die Sieger!6

  • Jetzt voten!

 Wie sieht die Jugend ihre Zukunft? Finden Sie es raus! Mehr als 60 sehenswerte Video-Beiträge wurden von Schulen aus ganz Österreich zum Schülerwettbewerb "Future Challenge" eingereicht. Jetzt kommt es auf Ihre Stimme an – die 3 besten Videos gewinnen! Voten Sie mit und "liken" Sie Ihren Favoriten. >> ... weiter




Heiko und Roman Lochmann aka "Die Lochis" wissen wie's geht: Sie haben 2,5 Millionen Abonnenten für ihren Videokanal auf YouTube. 2017 erhielten sie den Austrian Video Award. - © APA/dpa/Maurizio Gambarini

Future Challenge

Wie kommt man zu Likes auf YouTube?8

  • Ein Gespräch mit Claudia Eder vom Start-up "Tubics" über Werbung, Like-Bots und Videos auf dem weltgrößten Videoportal.

Wiener Zeitung": Kann ich als Nutzerin von "YouTube" unechte von echten Likes unterscheiden? Claudia Eder: Nein, es sei denn, Sie beobachten ein Video und stellen einen sprunghaften Anstieg der Likes fest. Das sind dann meistens gekaufte Likes aus einer Clickfactory. Sonst kann nur der Algorithmus von YouTube selbst unechte Likes identifizieren:... weiter




Social-Media-Stars und Profis für Bildwelten: Die Zwillinge Lena und Lisa haben mehr als zehn Millionen Follower. - © APA/DPA/CHRISTIAN CHARISIUS

Future Challenge

Die Macht der Bilder7

  • Die zur Future Challenge "Leben 2030" eingereichten Videos zeigen, wie Jugendliche mit unserer visuellen Kultur umgehen.

"Was früher Texte und Lesen waren, sind jetzt Videos, Filme und Clicks", sagt Nina Kusturica. Aus ihrer Sicht sind wir bereits in einer Wirklichkeit angekommen, die uns vor allem visuell vermittelt wird. "Filme und Bilder prägen, wie wir denken und fühlen. Sie konstituieren uns als politische Wesen." Die Regisseurin und Produzentin ist Teil der... weiter




Die letzten Tage der Menschheit: Screenshot von einem der Beiträge, die zum Videowettbewerb Future Challenge "Leben 2030" eingereicht wurden. - © Wiener Zeitung

Future Challenge

"Gutes Storytelling"

  • Die "Wiener Zeitung"-Redaktionsjury hat die Videos der Future Challenge "Leben 2030" gesichtet. Bis zum 30. April 2018 können Sie mitvoten!

Eva Stanzl ist beeindruckt: Von den interessanten Themen, den vielfältigen Darstellungsformen und den Geschichten, die erzählt werden. Die Wissenschaftsredakteurin der "Wiener Zeitung" ist Teil der Redaktionsjury, die eines der zur Future Challenge eingereichten Videos für den Special Award der Redaktion nominieren wird... weiter




Plastik statt Packeis: Umweltzerstörung ist eines der Haupthemen beim Schüler-Videowettbewerb Future Challenge "Leben 2030" - © Wiener Zeitung

Future Challenge

"Bitte verbrennen Sie noch 400 Kalorien, 277"6

  • Die Beiträge sind lustig, spannend, verstörend und zugleich oft düster: 61 Schülergruppen haben Videobeiträge zur Future Challenge Leben 2030 geschickt. Bis zum 30. April 2018 haben Sie noch Gelegenheit, Ihr Lieblingsvideo unter die ersten zehn zu voten.

Ein junges Mädchen geht beschwingt eine Treppe hinunter, um an ihrem Fuße jäh innezuhalten. 400 Kalorien solle sie noch verbrennen, um ihr "Tagesziel" zu erreichen. Die Ermahnung kommt von einem kleinen Gerät, das sie schon den ganzen Tag mit sich herumträgt. Es sagt ihr, wann sie aufstehen soll, was sie anzieht, was sie isst... weiter




Christian Köberl, Direktor des NHM, und Isabella Mader, Excellence Institute.

Future Challenge

Ist analog das neue Smart?6

  • Die Podiumsdiskussion der "Wiener Zeitung" am 16. April im NHM zeichnete die Konturen einer smarten Zukunft nach.

Wien. Der Hausherr, Christian Köberl, Direktor des Naturhistorischen Museums in Wien (NHM), spannte in seiner Keynote einen großen Bogen. 30 Millionen Objekte beherberge das Naturhistorische Museum. Ob man die alle digitalisieren solle? Eine rhetorische Frage. Die Sammlung des Naturhistorischen Museums geht auf die Mitte des 18. Jahrhunderts zurück... weiter




Auto oder Überwachungsmachine? Smarte Geräte sind ambivalent. - © apa, afp/General Motors

Future Challenge

"Leben 2030": Alles smart und gut?6

  • Eine Podiumsdiskussion der "Wiener Zeitung" am 16. April widmet sich dem Thema Smart Living. Eine Vorschau.

Wien. Autonom fahrende Fahrzeuge, selbsteinkaufende Kühlschränke und Arbeiten im globalen Team, aber vom Sofa aus: Die Technologien der Smart City und des Internets der Dinge sind bereits weit fortgeschritten und ihre großen Versprechen heißen Effizienz und Flexibilität. Doch was bedeutet "Smart Living" tatsächlich... weiter




- © privat

Future Challenge

Jetzt voten!8

  • 61 Schülergruppen haben eingereicht: Für die Videos zum Thema "Leben 2030" kann jetzt auf YouTube gevotet werden. Es geht um Klima, Digitalisierung, Artificial Intelligence und Überwachung.

Wien. Die Future Challenge der "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" geht in eine neue Phase: 61 Schülergruppen aus 45 Schulklassen in ganz Österreich haben uns Videobeiträge geschickt, in denen sich die Schüler mit dem Thema "Leben 2030" auseinandersetzen. Seit dem 26. April sind diese Videos öffentlich und ab jetzt kann auf YouTube... weiter




Wolfgang Kolar, Schulsprecher der HLWM Annahof - © Wolfgang KolarInterview

Future Challenge

"Bio kaufen, Rad fahren: Umweltschutz ist einfach"8

  • Ein Gespräch mit Wolfgang Kolar, Schüler der HLWM Annahof, über Digitalisierung und Umweltbildung an seiner Schule.

"Wiener Zeitung": Sie lernen gerade Kommunikations- und Mediendesign. Was würden Sie später gerne machen? Wolfgang Kolar: Ich denke darüber nach, vielleicht Jura zu studieren oder Politikwissenschaften. Es würde mich reizen, in die Politik zu gehen. Warum? Ich möchte, dass meine Arbeit etwas bewegt. Ich glaube... weiter




Auf dünnem Eis: Der Eisbär droht auszusterben. - © Mario Hoppmann/European Geosciences Union/afp

Future Challenge

Gehört der Klimawandel in den Lehrplan?8

  • Umweltbildung an Schulen hängt vom Engagement der Lehrenden ab. Teil VII der Future Challenge "Leben 2030".

Wien. Wer die HLWM Annahof besucht, kommt an Umweltthemen nicht vorbei. Die Schule in Salzburg ist eine Pionierin der schulischen Umweltbildung: Schon 1994 gab es einen Spezial-Lehrgang für Umweltökonomie und Umweltberatung. Zwar gibt es diesen nun nicht mehr, aber die Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe ist seit 2003 Mitglied von... weiter




Der Twitter-Account von Donald Trump. Oder?, Foto: dpa/Patrick Pleul - © dpa/Patrick Pleul

Future Challenge

Trolle in der Schule16

Wien. Von den USA über Frankreich, Deutschland bis Österreich: Kaum eine Wahl in den letzten zwei Jahren, in der gezielte Fake-News-Kampagnen keine Rolle gespielt hätten. Besonders hervorgetan hat sich dabei die russische "Internet Research Agency" (IRA), eine "Trollfabrik" in St. Petersburg, die systematisch Falschnachrichten erfindet und... weiter




Erich Buza, Leiter des Lehrlingsmanagements der Wiener Stadtwerke Holding AG - © Wiener Netze/Manfred Tucherl

Future Challenge

"Du bestimmst, welchen Weg Du gehst"10

  • Ausbildungsleiter Erich Buza erklärt in Teil V unserer Serie zur Future Challenge "Leben 2030", warum die Lehre Zukunft hat.

"Wiener Zeitung": Kann man Jugendlichen in einer Bildungsgesellschaft noch eine Lehre empfehlen? Erich Buza: Unbedingt! Eine Lehre ist das Fundament einer soliden Berufsausbildung und nicht nur etwas für diejenigen, die eher handwerklich arbeiten möchten oder schneller in den Beruf wollen und Geld verdienen... weiter




Annina macht eine Lehre bei der Konditorei Oberlaa - © Stanislav Jenis

Future Challenge

Lehre scheint sich zu lohnen4

  • Die Arbeitsmarktdaten bescheinigen der klassischen Lehre großes Potenzial - gerade in der digitalisierten Wirtschaft.

Wien. Die längste Zeit war Sabine Putz nicht sicher, ob die Veränderungen durch die Digitalisierung tatsächlich so revolutionär sind, wie viele behaupten. "Ich bin jahrelang davon ausgegangen, dass wir eine normale Entwicklung erleben, wie in den Jahrzehnten zuvor auch: Berufe verändern sich ja laufend mit dem technologischen Fortschritt... weiter





Unser Partner


Werbung



Future Challenge - die Playlist 2018

>>Zur Playlist

Future Challenge 2017/18 – die Gewinner


Videos