• vom 06.06.2018, 08:19 Uhr

Gemeindewettbewerb

Update: 09.01.2019, 10:51 Uhr

Der Countdown läuft - Gemeinde Sicherheits-Check bis Ende Jänner

Jetzt noch mitmachen beim Infrastruktur Wettbewerb der Gemeinden




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief








Am 7. März 2019 ist es soweit. Die Wiener Zeitung und der TÜV Austria zeichnen die Gewinner des "Infrastruktur-Wettbewerbs der Gemeinden 2018" aus. Und da sollte gerade Ihre Gemeinde nicht fehlen. Noch ist es nicht zu spät für Ihre Anmeldung!

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit für einen kostenlosen Infrastruktur-Sicherheits-Check durch die Experten des TÜV Austria und geben Sie Ihrer Gemeinde am 7. März 2019 die Anerkennung und mediale Beachtung, die Sie verdient.


Die Teilnahme am Wettbewerb ist völlig unbürokratisch und kostenlos. Das Ausfüllen erfolgt elektronisch über einen Link und erfordert höchstens 30 Minuten Zeitaufwand.

Laden Sie am besten gleich Ihr Anmeldeformular hier herunter und schicken Sie es ausgefüllt per E-Mail an gemeinde@wienerzeitung.at.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen viel Glück beim Wettbewerb!

Der Wettbewerb der Städte und Gemeinden.

Mit mehr als 40 teilnehmenden Städten und Gemeinden aus ganz Österreich feierte der Infrastruktur Wettbewerb der Gemeinden im letzten Jahr medienwirksam sein Debüt. Die Wiener Zeitung und der TÜV AUSTRIA suchen mit Unterstützung des Österreichischen Städtebundes und des Österreichischen Gemeindebundes die sichersten Städte und Gemeinden 2018.

Hier können Sie nur gewinnen.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie sicher Ihre Stadt oder Gemeinde wirklich ist? Mit unserem kostenlosen Sicherheits-Check verschaffen Sie sich Gewissheit. Dabei werden drei wesentliche Infrastruktur-Aspekte überprüft, die auch die Kategorien des Wettbewerbs darstellen

  • Grundversorgung
  • Gebäude
  • Verwaltungsprozesse

Um die Sicherheit in Ihrem Gemeindealltag bewerten zu können, bitten wir Sie online die jeweiligen Fragebögen zu jeder Kategorie auszufüllen, die eigens vom TÜV AUSTRIA für diesen Wettbewerb entwickelt wurden.

So machen Sie mit:

Die Teilnahme am Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde ist für Sie kostenlos und mit einem Zeitaufwand von maximal 30 Minuten verbunden.

1.    AGBs, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular hier downloaden. Sie können die Unterlagen auch gerne per E-Mail unter gemeinde@wienerzeitung.at anfordern.

2.    Anmeldeformular ausfüllen und bis spätestens 31.01.2019 per E-Mail an gemeinde@wienerzeitung.at schicken. Sie können das ausgefüllte Formular alternativ auch gerne per Post an Wiener Zeitung GmbH, Stichwort"Gemeinde", MQM 3.3, Maria Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien oder per Fax unter (01) 206 99 DW 100 zusenden.

3.    Nach Überprüfung der Anmeldeunterlagen erhalten Sie eine E-Mail mitIhrer Teilnahmebestätigung sowie einen Link zu den Fragebögen auf der Websitedes TÜV AUSTRIA. Füllen Sie die Fragebögen zu den Kategorien aus, in denen Sieteilnehmen möchten. Falls Sie auch an der Gesamtwertung interessiert sind,müssen Sie in allen drei Kategorien antreten.

Geben Sie Ihrer Gemeinde die Aufmerksamkeit, die sie verdient.

Die Auszeichnung Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde wird in den drei Einzelkategorien verliehen. Darüber hinaus gibt es eine Gesamtwertung. In allen Wertungen werden jeweils die drei besten Gemeinden ausgezeichnet. Veröffentlicht werden die zehn Bestplatzierten in jeder Kategorie und gesamt in alphabetischer Reihenfolge, sowie jeweils die drei Gewinner mit ihrem Rankplatz. Einzelrankings werden nicht veröffentlicht und ausschließlich den betreffenden Gemeinden bekanntgegeben.

Die feierliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 7. März 2019 in Form einer Gala mit Sektempfang und Flying Buffet im Marmorsaal des Oberen Belvederes statt. Die Wiener Zeitung berichtet ausführlich über den Wettbewerb und die Ergebnisse.



2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-06-06 08:26:37
Letzte Änderung am 2019-01-09 10:51:38


Unsere Partner


Mit Untersützung von:


Werbung




Werbung