IS - You are not muslim by Ftiercel und WZ Online - CC

Dossier
Terrormiliz Islamischer Staat

Die Terrororganisation Islamischer Staat, auch Daesh genannt, ist eine islamistische dschihadistische Gruppe. Ihr Ziel ist die Errichtung eines Kalifats, welches zunächst Syrien und den Irak, aber den gesamten arabischen Raum umfassen soll. Ihr Anführer ist der selbst ernannte Kalif Abu Bakr al-Baghdadi.

IS-Terrormiliz

Bangladesch - © APAnalyse

Terror

Die vielen Gesichter des Terrors3

  • Die jüngste Attentatsserie zeigt, dass der IS auch eine Vielzahl verschiedener Interessen verfolgt.

Dhaka/Riad/Wien. Und schon wieder. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo eine Bombe hochgeht oder sich ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengt, mit dem Ziel, möglichst viele Opfer mit in den Tod zu reißen. Gestern, Mittwoch, war der Jemen an der Reihe. Zwei Selbstmordattentäter sprengten sich in ihren Fahrzeugen in die Luft... weiter




Die irakische Armee ist auf dem Vormarsch (Foto), doch die Kampfeinheiten des Islamischen Staates bleiben schlagkräftig. - © afp

IS

Daesh ist noch nicht geschwächt3

  • Der Dschihadismus wird so schnell nicht verschwinden.

Bagdad. Die Amerikaner brauchen Erfolgsmeldungen. Militärsprecher Steven Warren und US-Sonderbeauftragter für den Irak, Brett McGurk, übertreffen sich in diesen Tagen geradezu mit Siegesmeldungen über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Von 30 Prozent spricht der eine, der andere nennt gar 40 Prozent des Territoriums, das man Daesh im letzten Jahr abgenommen habe... weiter




Ausschnitt aus einem Video der syrisch-türkischen Grenze, das laut russischen Aussagen den Ölhandel der IS mit türkischen Unternehmen beweist. - © Russisches Verteidigungsministerium

Irak

Wissen: Wichtige Etappen im Kampf gegen den IS

Ramadi. Mit der Rückeroberung der irakischen Stadt Ramadi aus der Hand der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat die irakische Armee einen wichtigen Sieg gegen die Extremisten errungen. Seit August 2014 werden die Jihadisten an verschiedenen Fronten im Irak und im Nachbarland Syrien bekämpft. Ein Überblick über wichtige Etappen im Anti-IS-Kampf: Internationale Koalition... weiter




Bilder aus dem Kalifat: Frauen in Mossul müssen sich von IS-Extremisten Burkas und Niqabs abholen, die nur einen Schlitz für die Augen freimachen. - © AP

Irak

IS hält 3.500 Menschen als Sklaven gefangen4

  • Seit Anfang 2014 wurden 18.800 Zivilisten getötet.
  • Laut UNO-Bericht sind die meisten jesidische Frauen und Kinder.

Genf. Die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) hält nach UNO-Angaben schätzungsweise 3.500 Menschen im Irak als Sklaven gefangen. Die meisten von ihnen seien Frauen und Kinder und gehörten zur religiösen Minderheit der Jesiden, heißt es in einem am Dienstag vorgelegten gemeinsamen Bericht der UNO-Hilfsmission für den Irak und des UNO-Büros für Menschenrechte... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Ziel ist Destabilisierung22

Tunesien, Ägypten - nun die Türkei. Die Terrorgruppen im Nahen Osten und in Nordafrika zielen immer stärker auf die wesentlichen Einahmenquellen dieser Länder, den Tourismus. Wenn dort die Gäste ausbleiben, sorgt das für erhebliche wirtschaftliche Probleme. In Tunesien und Ägypten ist der Tourismus die weitaus wichtigste Devisenquelle, für die Türkei ist er sehr wichtig... weiter




Daesh

Scheinheilige Glaubenseiferer, die Zwietracht säen2

  • Warum wir Daesh statt IS sagen sollten: Eine Analyse.

Bagdad. Am Anfang war die Terrormiliz Islamischer Staat wie ein Krebsgeschwür, das sich durch den Mittleren Osten gefressen hat. In den Brutstätten Syrien und Irak machte sie durch bis dahin unvorstellbare Gräueltaten von sich reden: Massenerschießungen, Enthauptungen mit Schwertern vor laufenden Kameras, Verschleppungen von Frauen, Vergewaltigungen, Sklavenmärkte... weiter




Territoriale Einbußen für die IS-Kämpfer. - © IHS Conflict Monitor

Islamischer Staat

Dschihadisten verlieren 14 Prozent ihres Territoriums5

  • IHS-Untersuchung sieht auch Auswirkungen auf Finanzlage von Extremisten.

Damaskus/Bagdad. Das Jahr 2015 war eroberungstechnisch wie auch finanziell nicht besonders erfolgreich für die Dschihadisten Islamischer Staat (IS). Einer Untersuchung zufolge hat die Terror-Miliz etwa 14 Prozent ihres Territoriums in Syrien und im Irak verloren. Insgesamt seien die vom IS kontrollierten Gebiete bis Mitte Dezember um 12.800 auf 78... weiter




Brutal und skrupellos: militante islamische Kämpfer in Raqqa. - © reuters/Stringer

IS

Wer nicht spurt, wird beseitigt7

  • Beim "Islamischen Staat" ist fast jeder ist ersetzbar.
  • Die Kommunikationsstrategie der sunnitischen Terrormiliz wird immer professioneller.

Mossul/Aleppo/Wien. Seit mehreren Jahren hält die sunnitische Terrormiliz "Islamischer Staat" nicht nur den Nahen und Mittleren Osten mit ihren Gräueltaten in Atem. Auch der Irrglaube, dass der IS nur "da unten im Orient", also weit weg von uns, agiert, wurde durch die Ereignisse der letzten Monate - Stichwort Anschläge in Paris - widerlegt: Mittlerweile gibt es in Europa... weiter




Brandanschläge auf Asylwerberheime (l.) und Terroranschläge wie in Paris (r.) verbindet mehr, als man auf den ersten Blick glauben mag.

Gastkommentar

Islamismus und Rechtsextremismus - mehr Gemeinsamkeiten als Gegensätze37

Brennende Flüchtlingsheime auf der einen und Terror wie zuletzt in Paris auf der anderen Seite. Rechtsextreme und Islamisten haben mehr Gemeinsamkeiten, als auf den ersten Blick anzunehmen ist. Ist der Islamismus eine andere verwandte Form von Rechtsextremismus? Rechtsextreme inszenieren sich als Rebellen gegen herrschende Systeme... weiter




Islamischer Staat

Ist der Einsatz der Briten gegen den IS wirklich durchdacht?

  • Cameron hat es geschafft

London. Deutlicher hätte David Cameron es sich kaum wünschen können, und vor dem Parlament in London buhten die Demonstranten. Die Abgeordneten des Unterhauses, die der konservative Premier und seine Minister seit Monaten in Richtung Luftangriffe auf den IS auch in Syrien gedrängt hatten, haben eindeutig "Yes" gesagt - mehr als 60 Stimmen von Labour inklusive... weiter




zurück zu Dossiers


Terrorismus

Die Nachfolger des IS stehen bereit

Am Höhepunkt seiner Macht stellt der IS seine Erfolge demonstrativ zur Schau. Heute ist die Terrormiliz militärisch größtenteils besiegt. - © reuters "Wiener Zeitung": Der Islamische Staat (IS) ist militärisch größtenteils besiegt. Werden wir jetzt, da dieses große Identifikationsmoment weg ist... weiter




Terrorismus

20 Jahre Haft für mutmaßlichen Paris-Terroristen

Urteilsverkündung in Brüssel: Die Anklagebank blieb leer. - © ap Paris/Brüssel. Der mutmaßliche Paris-Attentäter und IS-Terrorist Salah A. ist wegen versuchten Polizistenmordes in Belgien zu 20 Jahren Haft... weiter




Terror-Prozess

Neun Jahre Haft im Wiener Terrorprozess

Im Falle einer Verurteilung muss K. mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe rechnen. - © apa/Hochmuth Wien. Neun Jahre Haft - nicht rechtskräftig. So lautet das Urteil gegen den Angeklagten Lorenz K. im Wiener Terrorprozess... weiter





Werbung



Twitter Wall



Werbung