Blechhaufen, Roboter oder doch Cyborg?

Dossier
Künstliche Intelligenz

Über denkende Maschinen, artifizielle Intelligenz und das Internet der Dinge
Von Robotern, Humanoiden, Cyborgs und der Zukunft der Gesellschaft in Zeiten von Automatisierung und Künstlicher Intelligenz.

"Ein persönliches Google für jeden": Konzernchef Sundar Pichai am Dienstag in San Francisco. - © ap

Google

Fummeln war gestern2

  • Smarte Assistenten sollen die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine revolutionieren - und Emotionen verstehen.

San Francisco. "Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?" Diese Frage soll in Zukunft der Startpunkt für das eigene digitale Leben und den Medienkonsum sein, zumindest wenn es nach Google geht. Der US-Konzern hat in San Francisco seine neuesten Ideen und Endgeräte vorgestellt und setzt dabei nun auf künstliche Intelligenz und einen digitalen Assistenten... weiter




"Nach menschlichen Maßstäben wird es noch lange dauern, bis künstliche Intelligenz wirklich nützlich sein wird", sagte Mike Schroepfer von Facebook. - © Foto: Fotolia, Tatiana Shepeleva

Artificial Intelligence

Künstliche Intelligenz steht erst am Anfang1

  • Facebook-Technikchef meint, es wird noch lange dauern, bis es" wirklich nützlich sein wird".

Lissabon. Künstliche Intelligenz hat nach Einschätzung des Facebook-Technikchefs Mike Schroepfer trotz Fortschritte noch einen weiten Weg vor sich. So könne die lernende Software zum Beispiel bei der Bilderkennung zwar erkennen, wenn eine Giraffe neben einem Baum steht oder einen Surfer auf einer Welle"... weiter




zurück zu Dossiers


Werbung