Gaddafi

Dossier
Libyen

Libyen - Ein Land im Bürgerkrieg
Seit 1969 bis zum Tod des Diktators Muammar al-Gaddafi im libyschen Bürgerkrieg 2011 stand das Land unter dessen Herrschaft. Das Ende des Gaddafi Regimes gipfelte 2014 in einem Bürgerkrieg, in dem die Allianzen "Würde" (stellt die offizielle Regierung) und "Morgenröte", sowie die IS-Terrororganisation um die Macht im Land kämpfen. Er geht einher mit einem dramatischen Anstieg der Flüchtlingszahlen und mit Menschenrechtsverletzungen in Libyen selbst.

Libyen - Ein Land im Bürgerkrieg

Europäische Union

EU hofft in der Flüchtlingskrise auf Libyen

  • EU hat Weg für starke Unterstützung der neuen Einheitsregierung geebnet.

Luxemburg. Europa fürchtet einen neuen Ansturm von Migranten aus Nordafrika. Um eine weitere Eskalation der Flüchtlingskrise zu verhindern, soll nun die gerade aufgestellte Einheitsregierung in Libyen helfen. Im Gegenzug gibt es Geld und andere Hilfen.Die EU hat den Weg für eine starke Unterstützung der neuen Einheitsregierung in Libyen geebnet. Nach den Ergebnissen des Außen-und... weiter




Flüchtlinge

Eine Million potenzielle Migranten in Libyen

  • Berater von UN-Gesandten Kobler berichtet über aktuelle Situation vor Ort.

Rom/Tripolis. In Libyen gibt es mindestens eine Million potenzielle Migranten. Dies berichtete General Paolo Serra, Militärberater des UNO-Gesandten für Libyen, Martin Kobler, am Mittwoch vor dem italienischen Parlament. "Indem man Libyen hilft, sein wirtschaftliches und industrielles Netz aufzubauen, kann man die Abfahrten nach Europa verringern", berichtete Serra... weiter




Libyen

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg3

  • In Libyen soll eine neue Regierung dem sich auch hier ausdehnenden Islamischen Staat Paroli bieten.

Tripolis. Die Caféhäuser sind bis zum letzten Platz voll, Espressomaschinen dampfen im Hochbetrieb und in den Straßen der Hauptstadt des Öl-Staates stauen sich die Autos. Nur diese Fassade der Normalität in Libyens Hauptstadt Tripolis ist ebenso hauchdünn wie brüchig. Das zeigt sich vor den Tankstellen, wo immer wieder die Schlangen länger werden, wenn Gerüchte die Runde machen... weiter




Saif al-Islam Gaddafi

Schriller Diktatoren-Sohn mit Österreich-Bezug

  • Auftritte in Libyen-Aufstand machten liberales Image zunichte

Tripolis. Saif al-Islam al-Gaddafi (43) war bis zum Aufstand gegen seinen Vater das sanfte Gesicht des despotischen Gaddafi-Clans. Anders als sein Vater und seine Brüder Hannibal und Al-Saadi fiel er weder durch Skandale noch durch cholerische Ausbrüche auf. Wie sein Vater Muammar pflegte er aber enge Kontakte zu Österreich. Was an den Auftritten des Gaddafi-Sohnes schockierend wirkte... weiter






Werbung



Twitter Wall


Korruptionsskandal

Sarkozy erhebt Vorwurf der "Verleumdung"

20180322LibyenFrankreich - © APAweb/Reuters, Patrick Hertzog Paris/Nanterre. Im Korruptionsskandal um den französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy hat der frühere Staatschef der Justiz Verleumdung und einen... weiter




Frankreich

Altpräsident Sarkozy wird weiter von der Polizei befragt

20180321Sarkozy - © APAweb/Reuters, Benoit Tessier Paris/Nanterre. Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy wird wegen des Verdachts auf illegale Wahlkampffinanzierung aus Libyen weiter von Ermittlern... weiter




Nicolas Sarkozy

Die Libyen-Affäre

Muammar al-Gaddafi und Nicolas Sarkozy 2007 in Paris. - © reuters/Patrick Hertzog Paris. (ast/apa) Vor elf Jahren gewann Nicolas Sarkozy den französischen Präsidentschaftswahlkampf. Wegen mutmaßlichen Unregelmäßigkeiten bei der... weiter




Migration

Bootsunglück vor libyscher Küste

Tripolis. Vor der Küste Libyens ist nach Informationen der Organisation für Migration (IOM) am Freitag früh ein Boot mit mehr als 90 Flüchtlingen und... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. In Europa unerwünscht
  2. Chemiewaffen-Einsatz weiter möglich
  3. Annäherung an den Feind
  4. Vorsprung für Rechtskonservative
  5. Eine einzigartige Schule für Juden und Muslime
  6. Außenpolitik überdeckt Gräben in Israel
  7. Schulungen gegen Rassismus


Werbung