• vom 06.02.2018, 15:45 Uhr

Netzpolitik

Update: 06.02.2018, 15:52 Uhr

Entscheid

Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer bleibt bestehen




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Britische Justiz lehnt Aufhebung des Verfahrens gegen Julian Assange ab.

Die britischen Behörden wollen Assange festnehmen, weil er 2012 gegen Kautionsauflagen verstoßen hat. - © APAweb/AP, Kirsty Wigglesworth

Die britischen Behörden wollen Assange festnehmen, weil er 2012 gegen Kautionsauflagen verstoßen hat. © APAweb/AP, Kirsty Wigglesworth

London. Der britische Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange bleibt bestehen. Das entschied das zuständige Gericht in London am Dienstag. Assange hält sich seit fast sechs Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London auf.

Er fürchtet, in die USA ausgeliefert zu werden. Die britischen Behörden wollen Assange festnehmen, weil er 2012 gegen Kautionsauflagen verstoßen hat.





Schlagwörter

Entscheid, Julian Assange

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-02-06 15:52:16
Letzte Änderung am 2018-02-06 15:52:56


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die späte Reue einer Lehrerin
  2. Rekordverdächtige Fahne in Rot-Weiß-Rot
  3. Jedes Sandkorn zählt
  4. Cocktails in der Hand, Füße im Sand
  5. Bezwinger der Eiger-Nordwand
Meistkommentiert
  1. Die Knaus-Ogino-Methode
  2. Jedes Sandkorn zählt
  3. Österreich rudert zurück
  4. Innsbrucker "Rats-losigkeit"
  5. Gib das Schauferl her!


Werbung