• vom 12.04.2018, 11:07 Uhr

Netzpolitik

Update: 12.04.2018, 11:08 Uhr

Deutschland

Gericht verbietet erstmals Löschung von Facebook-Kommentar




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Berliner Nutzer erwirkte einstweilige Verfügung gegen Löschung und Sperre.

Berlin/Menlo Park. Ein deutsches Gericht hat einem Zeitungsbericht zufolge erstmals die Löschung eines Facebook-Kommentars verboten. Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Donnerstag berichteten, erwirkte ein Berliner Facebook-Nutzer vor dem Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung, die es dem Netzwerk untersagt, einen Kommentar des Mannes zu löschen und ihn zu sperren.

Die Entscheidung stammt demnach vom 23. März (Aktenzeichen 31O21/18). Sie wurde Facebook dem Bericht zufolge noch nicht zugestellt. Der Facebook-Nutzer hatte demnach Anfang Jänner auf seinem Facebook-Account geschrieben: "Die Deutschen verblöden immer mehr. Kein Wunder, werden sie doch von linken Systemmedien mit Fake-News über 'Facharbeiter', sinkende Arbeitslosenzahlen oder Trump täglich zugemüllt."

Der Kommentar sei dann von Facebook mit dem Verweis gelöscht worden, der Nutzer habe damit die Richtlinien des Online-Netzwerkes verletzt. Der Nutzer-Account wurde demnach zudem für 30 Tage gesperrt, der Nutzer sei dagegen mit juristischen Schritten vorgegangen.





Schlagwörter

Deutschland

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-04-12 11:08:12
Letzte Änderung am 2018-04-12 11:08:24


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mays stärkster Trumpf
  2. Die Brexit-Rebellen meutern
  3. Bankaktien und Pfund geraten unter Druck
  4. Die Eckpunkte des Vertragsentwurfs
  5. "EU, dreckige Ratten"
Meistkommentiert
  1. Österreich abwracken?
  2. Schatztruhe Geschichte
  3. "Zu schwer für den Schleudersitz"
  4. Das vorläufige Ende einer langen Reise
  5. Mays stärkster Trumpf


Werbung