Der Mensch in Zeiten der Digitalisierung.

Dossier
Netzpolitik

Über die Tiefen und Untiefen des Internet
Von Hackerangriffen, Viren, Trojanern und den neuen Herausforderungen rund um gesellschaftspolitische Themen, wie Datenschutz, Soziale Medien, Netzneutralität und Anonymität im WWW. Die WWWelt und ihre rechtlichen und politischen Herausforderungen im aktuellen Überblick.

Zensur

Wie funktionieren Internetsperren?

  • Nutzer können über VPN-Zugänge oder Anonymisierungsdienste wie TOR ihren Standort verbergen.

Berlin/Peking. Kurz vor dem 25. Jahrestag des Pekinger Massakers rund um den Tiananmen Platz hat China die Blockade von Internetdiensten verschärft. Fast alle Google-Dienste werden behindert, auch Umgehungsmaßnahmen der Nutzer werden gestört. Wie funktionieren Internetsperren? Staaten wie China schränken den Zugang zu Internet-Diensten für ihre... weiter




Spionage

Ein Jahr NSA-Skandal: Weltweiter Schock, überschaubare Folgen1

  • Verändert hat sich trotz aller Empörung nicht viel.
  • Buch von NSA-Enthüller Greenwald schildert auch Rolle Österreichs.

Berlin. Vor einem Jahr begann mit ersten Enthüllungen der NSA-Skandal. Seitdem spannte sich vor den Augen der Welt ein Panorama nahezu lückenloser Überwachung auf. Verändert hat sich trotz aller Empörung allerdings nicht viel. Edward Snowden hat die Welt erschüttert. Die geheimen Dokumente, die der frühere Techniker des US-Geheimdienstes National... weiter




Zensur

China blockt Google vor 25. Massaker-Jahrestag2

  • Dutzende Kritiker landesweit festgenommen.

Peking/Mountain View (Kalifornien). Stärker als je zuvor blockiert Chinas Zensur den Zugang zu Google-Diensten. Die Sperren stehen möglicherweise im Zusammenhang mit dem bevorstehenden 25. Jahrestag des Pekinger Massakers vom 4. Juni 1989 an diesem Mittwoch, könnten aber auch langfristig angelegt sein, wie Experten am Dienstag meinten... weiter




"Datenschutzverordnung würde 90 Prozent der Probleme lösen"23

  • Facebook-Kritiker Schrems zeigt in neuem Buch Lösungsvorschläge zum Thema Datenschutz auf.

Wien/Washington/Dublin. Insgesamt 22 Anzeigen hat "europe-v-facebook"-Gründer Max Schrems bisher bei der Datenschutzbehörde in Irland (wo auch der Europastandort von Facebook liegt) eingebracht. In seinem Buch "Kämpf um deine Daten", das am Freitag in Wien präsentiert worden ist, zeigt er verschiedene Wege zur Lösung der Datenschutzproblematik auf... weiter




Internet

Google lässt das Vergessen zu6

  • Technische Umsetzung der Löschmöglichkeit von Suchergebnissen hat begonnen.

Mountain View. Mehr als zwei Wochen nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu Löschmöglichkeiten in Ergebnislisten von Suchmaschinen hat Google mit der technischen Umsetzung begonnen. Am späten Donnerstag stellte der Suchmaschinen-Gigant ein Formular ins Internet, mit dem Europäer die Löschung unliebsamer Daten beantragen können... weiter




Netzsperre

Thailand legt Online-Netzwerke an kurze Leine

  • Facebook war zeitweise gesperrt und Gespräche mit Vertretern von Twitter und Instagram wurden angekündigt.

Bangkok. Das thailändische Telekommunikationsministerium hat am Mittwoch vorübergehend Facebook gesperrt und Gespräche mit Vertretern weiterer Online-Netzwerke wie Twitter und Instagram angekündigt. Es sei notwendig, die Netzwerke zur Zusammenarbeit aufzurufen, um die Verbreitung kritischer Äußerungen über die Machtübernahme der Militärs zu... weiter




NSA

Snowden in erstem US-Fernsehinterview: "Ich war High-Tech-Spion"2

  • Enthüller weist Kritik zurück, er sei nur ein kleiner Hacker gewesen.

Washington. Der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden hat sich in einem Interview als "High-Tech-Spion" der US-Geheimdienste bezeichnet. Er sei ausgebildeter Spion und habe für die US-Geheimdienste NSA und CIA verdeckt im Ausland gearbeitet, sagte der 30-Jährige in am Dienstagabend (Ortszeit) im voraus veröffentlichten Ausschnitten eines... weiter




NSA-Skandal

Snowden verspricht neue Enthüllungen zur Ausspionierung Deutschlands

  • Ex-Geheimdienstmitarbeiter wirbt für Ausschuss-Befragung.

Berlin. Für den Fall seiner Befragung durch den deutschen NSA-Untersuchungsausschuss hat der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden brisante weitere Enthüllungen angekündigt: Er sei bei der NSA "persönlich mit der Kommunikation aus Deutschland befasst" gewesen, sagte er dem Magazin "Stern" laut Vorabmeldung vom Dienstag... weiter




zurück zu Dossiers


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. London mobilisiert Soldaten für den Fall eines Chaos-Brexit
  2. Großbritanniens hartnäckigster Demonstrant
  3. Großbritannens Sehnsucht nach Isolation
  4. Harte Folgen bei hartem Brexit
  5. "Gespräche in letzter Minute"
Meistkommentiert
  1. Harte Folgen bei hartem Brexit
  2. Großbritannens Sehnsucht nach Isolation
  3. Podgorschek: "Ich habe Küssel nicht gekannt"
  4. "Um die Server ging es nicht"
  5. "Gespräche in letzter Minute"