Der Mensch in Zeiten der Digitalisierung.

Dossier
Netzpolitik

Über die Tiefen und Untiefen des Internet
Von Hackerangriffen, Viren, Trojanern und den neuen Herausforderungen rund um gesellschaftspolitische Themen, wie Datenschutz, Soziale Medien, Netzneutralität und Anonymität im WWW. Die WWWelt und ihre rechtlichen und politischen Herausforderungen im aktuellen Überblick.

CeBIT 2014

Moderne Autos dürfen nicht zu "Big Brother" werden

  • VW-Chef Winterkorn: "brauchen Selbstverpflichtung in Automobilindustrie".

Hannover. Autos mit Internet-Anschluss werden nach Angaben von Volkswagen -Chef Martin Winterkorn nicht zu viele Daten über Fahrer oder die Strecke preisgeben. Die Autohersteller seien bereits sehr gut darin, durch technische Neuerungen ihre Kunden vor Gefahren wie Aquaplaning oder Sekundenschlaf zu schützen... weiter




CeBIT 2014

Deutschland und EU wollen Regeln für IT-Sicherheit

  • Deutscher Innenminister will Schutz des Internet, hält aber eine breite Basis für Datenschutz nötig.

Hannover. Die Sorge um die Sicherheit im Internet ist zum Leitthema der diesjährigen CeBIT geworden. In Hannover sind viele mahnende Stimmen zu hören. Die deutsche Regierung und die EU-Kommission machten deutlich, dass sie IT-Sicherheit per Gesetz regeln wollen. Neun Monate nach Ausbruch des NSA-Skandals verspricht die Politik auf der weltgrößten... weiter




US-Geheimdienste bekommen weniger Geld zum Spähen

  • Genaue Aufteilung von Mitteln auf einzelne Behörden unklar.

Washington. Die durch die NSA-Affäre in Misskredit geratenen US-Geheimdienste müssen mit weniger Geld auskommen. Der Budgetentwurf von Präsident Barack Obama für das im Oktober beginnende Fiskaljahr 2015 sieht ein Minus von fünf Prozent vor, so das Büro von Geheimdienstdirektor James Clapper am Donnerstag... weiter




Überwachung

Und jetzt schmeißen wir alle unsere Handys weg2

  • Enzensbergers Thesen zur digitalen Entsagung sorgen für Diskussion.
  • In der "FAZ" veröffentlichte Streitschrift gegen die Digitalisierung stoßen auf Kritik.

Berlin. Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger hat mit einer Streitschrift gegen die Digitalisierung im Netz für Befremden gesorgt. Enzensberger empfahl in dem Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", als Gegenwehr gegen "Ausbeutung und Überwachung" digitale Dienste aus dem eigenen Leben zu verbannen... weiter




Überwachung

Die NSA hat sie beim Sex gefilmt - über ihre Webcam55

  • Geheimdienstkritik in Großbritannien nimmt nach neuer Affäre zu.
  • Konservativer Parlamentarier: Speicherung der Bilder bei US-Geheimdienst NSA "schlicht gruselig".

London. Haben Sie einen Computer in ihrem Schlafzimmer stehen? Oder an Orten, wo sie sich gerne nackt aufhalten oder zwischenmenschlicher Nähe nachgehen? Falls nein, dann keine Sorge, alles in Ordnung. Falls ja, ist dieser Rechner mit dem Internet verbunden und hat eine Webcam? Dann, ja dann kann es durchaus sein... weiter




"Orbot" ist eine kostenlose Proxy-App, die es ermöglichen soll, dass andere Applikationen das Internet sicherer nutzen können. Orbot verwendet "Tor" um den Internetverkehr zu verschlüsseln. - © Screenshot: Archiv

Datenschutz

Tools um die mobile Kommunikation abzusichern2

Nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook suchen AnwenderInnen nach sicheren Kommunikationsmöglichkeiten für ihre mobilen Unterhaltungen. Im Überblick einige Tools, die die Kommunikation sichern, verschlüsseln oder verbergen. weiter




Soziale Netzwerke

Der Kreis ist geschlossen16

  • Was bleibt vom "Internet-Rebell" und welche Alternativen gibt es?

Nun ist es also doch noch passiert. Mehr als zwei Jahre wurde von Analysten spekuliert, von Fachleuten diskutiert und zwischen Mark Zuckerberg und Jan Koum verhandelt. Der Facebook-Gründer und der Whatsapp-Entwickler trafen sich oft in der Chefsache. Das Ergebnis ist nu die teuerste Übernahme in der Facebook-Geschichte... weiter




Britischer Geheimdienst überwachte Wikileaks-Leser1

  • GCHQ nutzte für Projekt "ANTICRISIS GIRL" Gratis-Programm aus dem Internet

London. Der britische Geheimdienst GCHQ hat offenbar gezielt die Leser der Wikileaks-Webseite beobachtet. Eine geheime Präsentation des Nachrichtendienstes aus dem Jahr 2012 zeigt eine Software, mit der Webseiten-Aufrufe analysiert werden können. Journalisten veröffentlichten das Dokument aus den Unterlagen des Informanten Edward Snowden am... weiter




zurück zu Dossiers


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Gib das Schauferl her!
  2. Deutsch oder Österreichisch?
  3. Barock ohne Barock
  4. Mit Spannung verfolgter Bawag-Prozess
  5. Sand gibt es nicht wie Sand am Meer
Meistkommentiert
  1. Rede vor einem fast leeren Plenarsaal
  2. Sand gibt es nicht wie Sand am Meer
  3. Die Knaus-Ogino-Methode
  4. Küss mich
  5. Österreich rudert zurück