Der Mensch in Zeiten der Digitalisierung.

Dossier
Netzpolitik

Über die Tiefen und Untiefen des Internet
Von Hackerangriffen, Viren, Trojanern und den neuen Herausforderungen rund um gesellschaftspolitische Themen, wie Datenschutz, Soziale Medien, Netzneutralität und Anonymität im WWW. Die WWWelt und ihre rechtlichen und politischen Herausforderungen im aktuellen Überblick.

China

Google plant zensierte Suchmaschinen-Version

  • "Sonderausgabe" mit gesperrten Suchbegriffen wie Menschenrechte oder Demokratie geplant.

Peking/Shanghai. Im Ringen um Geschäfte in China will Google einem Medienbericht zufolge den Behörden entgegenkommen. Die Alphabet-Tochter wolle eine zensierte Version ihrer Suchmaschine auf den Markt bringen, meldete die Online-Nachrichtenplattform "The Intercept" am Mittwoch unter Berufung auf Google-Dokumente und mit der Angelegenheit vertraute... weiter




Mehr als 5.000 Nutzer luden die Daten für den 3D-Druck der einzelnen Teile und die Anleitung für den Zusammenbau der Waffe herunter. - © APAweb/AFP, Robert MacPherson

Einspruch

US-Gericht stoppte Waffenpläne für 3D-Drucker

  • Tausende Nutzer luden bereits erste Pläne herunter.

Washington. Ein US-Bundesgericht hat die geplante Veröffentlichung von Plänen für die Herstellung von Schusswaffen mittels 3D-Druckern in letzter Minute gestoppt. Das Gericht in Seattle erließ am Dienstagabend eine einstweilige Verfügung, wie Gerichtssprecher bestätigte. Auch das Büro des Generalstaatsanwalts im US-Staat Washington, Bob Ferguson... weiter




Amnesty International

Mitarbeiter mit israelischer Spionagesoftware attackiert2

  • In einer Erklärung heißt es, dass es ein "bewusster Versuch" einer Regierung war "bei Amnesty International einzudringen".

Tel Aviv. Ein Mitarbeiter von Amnesty International ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation mit israelischer Spionagesoftware angegriffen worden. Man glaube, "dass dies ein bewusster Versuch einer Regierung war, die unserer Menschenrechtsarbeit feindlich gegenüber steht, bei Amnesty International einzudringen", sagte Joshua Franco... weiter




Mark Zuckerberg glaubt an eine unabsichtliche Leugnung des Holocaust... - © Bertrand Guay/afp

Facebook

Holocaust-Leugner dürfen posten2

  • Scharfe Kritik vom Wiesenthal-Zentrum und Internationalen Auschwitz-Komitee.

Menlo Park. (red) Einmal mehr sorgt Facebook-Chef Mark Zuckerberg für Empörung: Er will Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht grundsätzlich von der Plattform verbannen. In einem Interview des US-Technikblogs "Recode" meinte der 34-Jährige, er selbst sei Jude und fände es zutiefst beleidigend, wenn Menschen den Völkermord an den Juden im Zweiten... weiter




Die Geldstrafe dürfte Google nicht sonderlich wehtun. - © WZ

Wettbewerb

Google kassiert Milliarden-Rekordstrafe3

  • Die EU lässt den Konzern wegen Missbrauchs von marktbeherrschender Stellung bei mobilen Betriebssystemen 4,34 Milliarden Euro zahlen. Google kündigt Einspruch ein.

Brüssel. Die EU-Kommission hat den US-Internetkonzern Google wegen seines mobilen Betriebssystems Android am Mittwoch zu einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 4,34 Milliarden Euro verurteilt. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager begründete am Mittwoch in Brüssel die Entscheidung damit, dass Google seine marktbeherrschende Stellung missbraucht... weiter




Die Trojaner-Attacke von "NotPetya" habe in der weltweiten Hafenlogistikeinen wirtschaftlichen Schaden von drei Milliarden Dollar verursacht. Der Angriff führte zu Fracht-Verzögerungen und Staus an fast 80 Häfen. - © APAweb/dpa, Roland Weihrauch

Hackerattacken

Schifffahrt kämpft mit neuen Gefahren1

  • Angriffe durhc Piraten nehmen ab, aber Cyberattacken steigen.

München. Auf den Weltmeeren geht es einer Studie zufolge sicherer zu. Im vergangenen Jahr mussten 94 große Schiffe aufgegeben werden, etwa weil sie mit anderen kollidierten, sanken, auf Grund liefen oder ausbrannten, wie der Versicherer Allianz in seiner am Mittwoch veröffentlichten Bilanz mitteilte... weiter




Deutschland

Patienten sollen Gesundheitsdaten über Smartphone bekommen1

  • Deutscher Gesundheitsminister Spahn will Zugriff auf Patientenakte über Handy und Tablet.

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn will bei den geplanten digitalen Patientenakten den Krankenversicherten auch per Smartphone oder Tablet Zugang zu ihren Gesundheitsdaten verschaffen. Das sei nicht das Ende der elektronischen Gesundheitskarte, aber eine "zusätzliche, patientenfreundliche Option"... weiter




Ziel der Angriffe waren die Informationsstrukturen des Landes, die in Verbindung mit der WM standen, teilte der Kreml am Montag mit. Über die Herkunft der Angriffe, die durchweg abgewehrt worden seien, gab es zunächst keine Angaben. - © APAweb/AFP, Philippe Huguen

Kreml

25 Millionen Cyberattacken auf Russland während WM2

  • Herkunft der Angriffe blieb zunächst offen, erklärte ein Kreml-Sprecher.

Moskau. Russland ist nach Regierungsangaben während der einmonatigen Fußball-Weltmeisterschaft das Ziel von knapp 25 Millionen Cyberattacken gewesen. Ziel der Angriffe waren die Informationsstrukturen des Landes, die in Verbindung mit der WM standen, teilte der Kreml am Montag mit. Über die Herkunft der Angriffe, die durchweg abgewehrt worden seien... weiter




zurück zu Dossiers


Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Älteste Frauenstatue der Welt gefunden
  2. "Cats" in Wien
  3. Worin Stephan Schulmeister irrt
  4. Das Ende eines Weltrevolutionärs: ein österreichisches Erweckungserlebnis in Leipzig
  5. Alpenzoo Innsbruck
Meistkommentiert
  1. Die zehn verlorenen Jahre nach der Lehman-Pleite
  2. Salzburger Kompromisssuche
  3. Verkehrte Netflix-Welten
  4. Grenzen der Verschuldung
  5. Gleichschritt zwischen Rom und Wien in Sachen Migration