Dossier
Ostern

Ostern (lateinisch pascha, von hebräisch pessach) ist im Christentum die jährliche Gedächtnisfeier der Auferstehung Jesu Christi, der nach dem Neuen Testament (NT) als Sohn Gottes den Tod überwunden hat.

Mit dem Osterfest sind seit Jahrhunderten viele Bräuche verbunden. Sie sind zum Teil heidnischen Ursprungs. Das Verschenken bunter Eier lässt sich bis auf die "alten Chinesen" zurückverfolgen. Der Hase wiederum taucht in der ägyptischem Mythologie auf. Das Ei ist ein altes Fruchtbarkeitssymbol, Ursprung des Lebens, des Seins und Werdens.

Ostern

Ein Wallfahrtsort des politischen Widerstands: der "Berg der Kreuze" in Litauen. - © cc/Inductor

Das Kreuz

Zwei sich überschneidende Balken8

  • Eine Kulturgeschichte: vom Heiligen Kreuz mit Kreuzrittern über Kreuzwege zurück zum belebenden Henkelkreuz.

Wenn der Papst am Karfreitag den Kreuzweg am Kolosseum in Rom geht, gedenkt er auch der christlichen Märtyrer, die bis Kaiser Konstantin (er regierte 306 bis 337) Teil grausamer Kampfspiele waren. Dort, wo für die 70.000 Zuschauer Menschen und Tiere starben, wurde vor dem 19... weiter




Eine Tradition aus dem Lungau sind die "Grawirlacheier": Harte Eier werden fest in ein mit"Gawirlach" (grünem Kerbelkraut), "Kasbleameln" (Krokus) und Zwiebelschalenbelegtes Leinentücherl eingewickelt, beide Enden fest abgebunden und das Ganze für ein paarMinuten in Eierfarben eingelegt. Die fest an das Ei gedrückten Pflanzen halten die Farbeab und hinterlassen  auf dem Ei ein helles "Negativbild".
- © Clemens M. Hutter

Religion

Ostern von A bis Z2

  • Das höchste Fest im christlichen Jahreskreis von A bis Z.

Auferstehung Jesu wird von Christen zu Ostern gefeiert. Und weil ohne sie Weihnachten sinnlos wäre, ist Ostern das höchste Fest im Jahreskreis. Bienenwachs ist der wichtigste Bestandteil der Osterkerze. Christus "der Gesalbte" ist zu Ostern auferstanden... weiter




Unser Bild zeigt ein Kreuz mit Jesus-Figur, aufgenommen im April 2014 im Wiener Stephansdom. - © apa/Roland Schlager

Karfreitag

Tag der Trauer für die Christen3

Christen gedenken am Karfreitagdes Leidens und Sterbens Jesu Christi. Der Karfreitag gilt für Protestanten als der höchste kirchliche Feiertag. Den Namen erhielt der Tag vom jüdischen Wort "Kara", das "Klage" oder "Trauer" bedeutet. Dieser Tag dient der Besinnung auf die Leiden Christi am Kreuz und... weiter




Für Joseph Beuys war der Hase Identifikationstier und Auferstehungsmetapher. - © Gerd Ludwig/Visum/picturedesk.com

Ostern

Scharfe Osterhasen

  • Meister Lampe als Popstar bei Joseph Beuys und Albrecht Dürer.

Wieder einmal umgarnt die Albertina ihren kostbarsten Besitz mit der Plastikkopie des deutschen Künstlers Ottmar Hörl, die für eine österliche "Hasenwoche" wirbt: In Pink prangt sie vor dem Eingang, am Graben und in den Ausstellungsräumen. Hörl wandelte den "Feldhasen" seines Kunstvorfahren Albrecht... weiter




Geschmückte Osterbrunnen - wie hier in Haselünne - kennt man in ganz Deutschland. - © Corradox - Creative Commons

Ostern

Tauben, Teufel, Holzeier

Wer in Italien zu den Osterfeiertagen nicht aufpasst, dem kann es leicht passieren, dass er von zwei roten Teufeln gefangen genommen und entführt wird. Hat das Opfer ausreichend Geld dabei, um seinen "Geiselnehmern" ein Gläschen Wein zu spendieren, braucht es keine Angst um seine Zukunft haben... weiter




Die schwärmerische Hingabe an die Natur war ein Wesenszug der deutschen Romantiker. - © Anita Martinz, Klagenfurt - Creative Commons

Gedicht

Ostern

Vom Erdenstaub zu reinen, blauen Lüften Dringt weit der Blick in ersten Frühlingstagen, Und höher steigt der mächt'ge Sonnenwagen, Die Erde sehnt nach Blättern sich und Düften... weiter




Das blaue Band... - © böhringer friedrich - Creative Commons

Gedicht

Frühlingsgedicht

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte. Süße, wohlbekannte Dürfte Streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, Wollen balde kommen... weiter




Heine zeigte sich von der Auferstehung weniger beeindruckt als Hans Memling (Das Jüngste Gericht, ca. 1470). - © Wikimedia Commons

Ostern

Auferstehung

Posaunenruf erfüllt die Luft, Und furchtbar schallt es wider. Die Toten steigen aus der Gruft, Und schütteln und rütteln die Glieder. Was Beine hat, das trollt sich fort... weiter




Antependium mit Anbetung der Hirten und Auferstehung Christi Seidenstickerei nachAlbrecht Dürer. - © Wuselig - Creative Commons

Gedicht

Am Ostermorgen

Am Ostermorgen schwang die Lerche sich auf aus irdischem Gebiet und, schwebend überm stillen Pferche der Hirten, sang sie dieses Lied: Erwacht! Die Nacht entflieht... weiter




Hans Makart: Der Frühling, 1884 - © Salzburg Museum

Karl Kraus

Sonnet 985

From you have I been absent in the spring, When proud-pied April dress'd in all his trim Hath put a spirit of youth in every thing, That heavy Saturn laugh'd and leap'd with him... weiter






Ostern

Färbemittel für Eier gesundheitlich bedenklich

Wien. Farben zur Selbstgestaltung von Ostereiern enthalten mehrheitlich Azofarbstoffe, die negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Das geht aus dem diesjährigen "Oster-Check" von Greenpeace hervor. Obwohl diese bei Kindern etwa Allergien auslösen können...

Kinderbuch

Oster-Wimmelbuch mit verrückten Hühnern

Oster-Wimmelbuch mit verrückten Hühnern Wo kommen die bunten Ostereier her? Von den Hühnern natürlich. Und die müssen sich ordentlich plagen dabei. Das ist wohl die wichtigste Botschaft von...

Rezept

Lamm im Schlafrock

Es mag nicht die kalorienärmste Methode sein, Fleisch zu genießen, in dem man es in einen Teigmantel hüllt. Allerdings profitiert der Geschmackssinn von dem, was zum Fleisch dazu gepackt wird. In unserem speziellen Fall wickelt Harald Riedl, seines Zeichens Sterne- und Haubenkoch...



Werbung