Mars-Rover "Curiosity" an der Arbeit. - © nasa/ap/dpad
Mars-Rover "Curiosity" an der Arbeit. - © nasa/ap/dpad

San Francisco. In Bodenproben vom Mars hat der Rover "Curiosity" organische Moleküle entdeckt. Es sei freilich noch völlig unklar, ob diese Teilchen vom Mars selbst stammten oder ob sie etwa der Forschungsroboter mit auf den Roten Planeten gebracht habe, sagte John Grotzinger, Manager bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa, in San Francisco. Mit zahlreichen Tests solle nun versucht werden, das herauszufinden. Das könne allerdings eine ganze Weile dauern. Die Nasa warnte eindringlich vor vorschnellen Schlüssen und übertriebenen Erwartungen. "Der zweite Name von ,Curiosity‘ ist ,Geduld‘", sagte Grotzinger. "Davon brauchen wir jetzt eine ganz schön hohe Dosis."

Entdeckt wurden die Moleküle mit einem Messgerät namens "Sam", das Bodenproben erhitzt und analysiert. Die Proben stammen von einer Stelle namens "Rocknest" im Gale-Krater, wo "Curiosity" (Neugier) Anfang August gelandet war. Fünf Bodenproben, die aus feinerem und grobkörnigerem Sand sowie Staub bestehen, hatte der Rover mit seinem Roboterarm dort aufgesammelt. Das Team habe versucht "ganz normalen Mars-Boden" zu finden, sagte Grotzinger. Nach Angaben der Nasa war es das erste Mal, dass der Rover solche Proben mit allen ihm zur Verfügung stehenden Geräten untersucht hat. "Die Instrumente funktionieren alle herausragend gut", sagte Nasa-Experte Michael Meyer.

Bei der Analyse mit "Sam" wurden neben Sauerstoff und Chlorgas unter anderem simple Kohlenstoff-Verbindungen entdeckt, die molekulare Grundlage allen irdischen Lebens. Sollten die Moleküle wirklich vom Mars stammen, könnte das heißen, dass es Leben auf dem Mars gegeben hat oder dass Leben auf dem Mars möglich wäre - eine bedeutende wissenschaftliche Entdeckung.

Chinesische Astronauten wollen der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge auf dem Mars und auf dem Mond Gemüse anbauen. Bei einem Probelauf in Peking seien vier Sorten in einem 300 Kubikmeter großen "ökologischen Lebensunterstützungssystem" angebaut worden, das Raumfahrer bei ihren Weltraummissionen mit Luft, Wasser und Essen versorgen solle.