Washington. Zur Reparatur eines defekten Kühlsystems haben zwei US-Astronauten am Samstag die Internationale Raumstation (ISS) verlassen. Der erste von drei geplanten Weltraumspaziergängen von Rick Mastracchio und Mike Hopkins habe begonnen, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit. Die Astronauten müssen ein defektes Ventil an der Ammoniakpumpe des Kühlsystems austauschen.

Die Reparatur ist notwendig, um die Temperatur der Klimaanlage stabil zu regeln. Auf der ISS gibt es noch einen zweiten Kühlkreis, der normal funktioniert. Von dem Teilausfall betroffen sind laut der NASA das Harmony-Modul der ISS, das Kibo-Labor und das europäische Columbus-Labor.

Der erste Einsatz im All sollte am Samstag rund sechseinhalb Stunden dauern. Ein zweiter Weltraumspaziergang war für Montag geplant. Sollte ein dritter notwendig werden, um die Reparatur abzuschließen, dann müssten Mastracchio und Hopkins die ISS am ersten Weihnachtsfeiertag ein drittes Mal verlassen.