Russlands Präsident Wladimir Putin signalisierte die Bereitschaft, über eine Öffnung der ukrainischen Häfen für den Export von Getreide zu sprechen. Das erklärte er nach russischen Angaben in einem Telefonat mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz. "Russland ist bereit, Lösungen zu finden, um Getreide ungehindert auszuführen, dazu gehört auch der Export ukrainischen Getreides von Häfen des Schwarzmeeres aus", teilte das Präsidialamt in Moskau mit. Allerdings müssten auch westliche Sanktionen gegen Russland aufgehoben werden.

Die G7-Staaten arbeiten dem britischen Premierminister Boris Johnson zufolge mit Hochdruck an einer Lösung für die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine, um eine weltweite Nahrungsmittelkrise zu vermeiden. Dies habe Johnson dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in einem Telefonat am Samstag gesagt, hieß es aus London.