Salzburger Festspiele

Szene aus der zauberflöte, Foto: APAweb

Dossier
Salzburger Festspiele
Der Sommer steht in Salzburg traditionell im Zeichen der Festspiele. Johan Simons, Frank Castorf, Dusan David Parizek und Ulrich Rasche - es sind vier starke Regisseure mit unverkennbaren Handschriften, die heuer das Schauspielprogramm prägen. Und in seiner zweiten Festival-Ausgabe hat Festspielintendant Hinterhäuser wieder fünf neue Operninszenierungen programmiert - wobei von Monteverdi bis Henze praktisch die gesamte Geschichte des Genres abgedeckt wird. Hinzu kommen zwei konzertante Arbeiten und die Wiederaufnahme der "Italiana in Algeri" von den Pfingstfestspielen.

Von 20. Juli bis 30. August.
Link:
Salzburger Festspiele

Bild zu Ein Mensch verschwindet
Nachlese 2017
Ein Mensch verschwindet
Bild zu Radikal gegenwärtig
Nachlese 2017
Radikal gegenwärtig
Bild zu "Erotik der Intimität"
Jedermann 2017
"Erotik der Intimität"
Bild zu Nur wenig edle Tropfen
Nachlese 2016
Nur wenig edle Tropfen
Bild zu Von Menschen und Koffern
Nachlese 2016
Von Menschen und Koffern
Bild zu Zu Gold erstarrt
Nachlese 2016
Zu Gold erstarrt
Nachlese 2016
Zähes Ende
Bild zu Kreative Krisenbewirtschaftung
Festspiel-Bilanz 2015
Kreative Krisenbewirtschaftung
Bild zu So jung ist Weills Musik
Nachlese 2015
So jung ist Weills Musik
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren