Sterbehilfe

Herzsignal

Dossier
Sterbehilfe

Wie viel und welche Hilfe soll es beim Sterben geben?
Würdevolles Sterben ist ein umstrittenes Thema. Das beginnt schon beim Begriff selbst und all seinen Schattierungen: Es gibt aktive, passive und indirekte Sterbehilfe, manche Experten sprechen von "Sterbebegleitung", "Therapie am Lebensende" und "Sterben lassen". Darüber hinaus gibt es noch die Mitwirkung an einem Selbstmord oder gar die Tötung auf Verlangen. Beides ist in Österreich verboten. Dieses Dossier gibt einen Überblick über die aktuelle Debatte. Foto: fotalia.de - Laz'e-Pete

Bild zu Sterbefasten
Sterbehilfe
Sterbefasten

Beim "natürlichen" Suizid verzichten Menschen auf Nahrung und Flüssigkeit. Die Abgrenzung zur Sterbehilfe ist...

23 1
Bild zu Betreuung als Frage des Glücks
Palliativmedizin
Betreuung als Frage des Glücks

Würde am Ende des Lebens: Breite Allianz aus NGOs fordert bessere Versorgungsqualität und Beibehaltung der...

3 3
Bild zu "Wer erfüllt lebt, kann leichter sterben"
Günther Loewit
"Wer erfüllt lebt, kann leichter sterben"

Der Arzt und Autor Günther Loewit im Interview über den Umgang mit dem Leben, dem Tod und der Sterbehilfe.

17 6
Bild zu Lebensqualität bis zum letzten Moment
Hospiz
Lebensqualität bis zum letzten Moment

Besuch im Hospiz der Caritas Socialis am Wiener Rennweg.

1
Bild zu Fast schon konsensfähig
Sterbehilfe
Fast schon konsensfähig

Neuer ÖVP-Vorschlag mit abgeschwächter Forderung nach Sterbehilfe-Verbot in Verfassung.

4 2
Bild zu Sterbehilfe - ein jugendlicher Zugang
Sterbehilfe
Sterbehilfe - ein jugendlicher Zugang

Warum sich junge Erwachsene ebenso mit dem Tod und der Sterbehilfe beschäftigen.

17
Bild zu Der Mut, zu verzichten
Palliativmedizin
Der Mut, zu verzichten

Harald Retschitzegger, neuer Präsident der österreichischen Palliativgesellschaft, über die Rolle des Arztes am...

10
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren