Dossier Syrien

Syrien - Ein zerstörtes Land
Der Bürgerkrieg in Syrien ist eine militärische Auseinandersetzung zwischen Truppen der Regierung von Präsident Baschar al-Assad und den Kämpfern von Oppositionsgruppen. Der Auslöser des Bürgerkriegs war ein friedlicher Protest im Zuge des Arabischen Frühlings Anfang 2011, der zum bewaffneten Konflikt eskaliert ist.

Syrien - Ein zerstörtes Land

Abschuss einer "Tomahawk"-Rakete von dem Zerstörer "USS Porter" in der Nacht auf Freitag. - © reutersAnalyse

Syrien

59 Raketen - und nun?21

  • Trump gelingt mit seinem Militärschlag in Syrien erstmals ein Coup. Er spielt aber ein riskantes Spiel. Eine Analyse.

Wien. Der US-Angriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Shairat hat den wankenden US-Präsidenten Donald Trump politisch gestärkt. Der Newcomer, der in der Anfangsphase seiner Amtszeit innenpolitisch eine Niederlage nach der andern hinnehmen musste, spürt jetzt Rückenwind. Im US-Kongress brandet Applaus von den Rängen der oppositionellen Demokraten und den Republikanern auf, es sei "richtig"... weiter




Dieser junge Mann ist mit dem Leben davon gekommen. Die Zahl der Opfer des Giftgasangriffs steigt hingegen ständig. - © APAweb/AP, HAAnalyse

Syrien

"Niemand weiß, wie viele Menschen getötet worden sind"

  • Nach dem Giftgaseinsatz ist die Waffenruhe endgültig gescheitert.

Die Bilder aus Syrien sind kaum zu ertragen. Sie zeigen Opfer eines Luftangriffs auf ein Rebellengebiet, bei dem Giftgas eingesetzt worden sein soll. In einem Film liegen die Leichen von mehreren Kindern nebeneinander, fahle Gesichter mit halb geöffneten Mündern und starren Augen. Äußerliche Verletzungen sind an ihnen nicht zu erkennen, jedenfalls nicht in dieser Sequenz... weiter




Diesen Flüchtlingen auf der griechischen Inseln Chios geht es den Umständen entsprechend "noch" gut. - © APAweb/Reuters, Alkis Konstantinidis

Syrien-Konferenz

UNO: Engpässe bei Versorgung von Flüchtlingen

  • Kritik an fehlender Einlösung von Hilfsversprechen durch Geberländer.

Damaskus/Brüssel/Genf.  Zum Auftakt der internationalen Syrien-Konferenz in Brüssel hat die UNO vor massiven Engpässen bei der Versorgung von Millionen Flüchtlingen aus dem Bürgerkriegsland gewarnt. Von notwendigen 4,6 Milliarden Euro für die Unterstützung von Flüchtlingen in Nachbarländern Syriens in diesem Jahr seien bisher erst 433 Millionen Euro bereitgestellt worden... weiter




Flüchtlingskinder im Camp in Ain Issa. - © APAweb/Reuters, Rodi Said

Bürgerkrieg in Syrien

Fünf Millionen Syrer in Nachbarländer geflüchtet

  • Nach Europa flüchteten von 2011 bis Oktober 2016 fast 900.000 Syrer.

Damaskus/Genf. Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien haben sich nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerkes UNHCR mehr als fünf Millionen Menschen in die Nachbarländer gerettet. Der größte Teil der Flüchtlinge in der Region lebe in der Türkei, teilte das UNHCR am Donnerstag mit. Allein dort hielten sich drei Millionen Syrer auf. In den Libanon brachten sich eine Million Menschen in Sicherheit... weiter




Kämpfe in einem Vorort von Damaskus. - © APAweb/Reuters, Bassam Khabieh

Syrien-Krieg

Wo in Syrien trotz Waffenruhe noch gekämpft wird

  • In mehreren Orten kommt es regelmäßig zu Gefechten und Beschuss.

Damaskus. Seit Ende Dezember gilt in Syrien eine von Russland und der Türkei vermittelte Waffenruhe. Nach Angaben von UN-Vermittler Staffan de Mistura hält sie "im Großen und Ganzen". Dennoch flammt die Gewalt immer wieder auf, wie Aktivisten berichten. OST-GHOUTA: Im Osten der Hauptstadt Damaskus kommt es regelmäßig zu Gefechten und Artilleriebeschuss der Armee... weiter




Luftaufnahme vom "Schlachthaus" Saydnaya bei Damaskus. - © Amnesty International

Syrien

Assad-Regime ließ 13.000 Menschen hinrichten11

  • Amnesty-Bericht über Massenhinrichtungen und Folter in Syrien.

Beirut/Damaskus. In Syrien werden laut Amnesty International (AI) Häftlinge systematisch gefoltert und getötet: Jede Woche würden im Militärgefängnis Saydnaya bei Damaskus bis zu 50 Häftlinge unter völliger Geheimhaltung erhängt, berichtet die Menschenrechtsorganisation in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Bis zu 13.000 Gefangene seien so ermordet worden, dazu kämen tausende Tote... weiter




Syrerin im Flüchtlingslager Bab Al-Salam an der Grenze zur Türkei. - © REUTERS

USA

"Das ist nicht durchdacht"16

  • Donald Trump will Sicherheitszonen in Syrien. Wie und wo sie errichtet werden sollen, verrät er nicht.

Washington/Wien. Seine demokratische Rivalin Hillary Clinton forderte sie bereits Ende 2015, US-Präsident Donald Trump will sie nun verwirklichen: Sicherheitszonen in Syrien und in den umliegenden Gebieten. Dort sollen vertriebene Syrer auf eine Rückkehr in ihre Heimat oder auf die Aufnahme in Drittländer warten. Flüchtlinge aus dem Kriegsland will Trump nicht mehr aufnehmen... weiter




Syrien

UNO appelliert an Weltgemeinschaft

  • Weitere 4,6 Milliarden Dollar wären notwendig, um den Flüchtlingen des Bürgerkriegs helfen zu können.

Damaskus. Die Vereinten Nationen (UN) haben aufgerufen, den syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen mehr zu helfen. Es seien weitere 4,6 Milliarden Dollar (4,29 Milliarden Euro) für die Menschen und die betroffenen Nachbarregionen nötig, heißt es in einem am Dienstag bei einer Konferenz in Helsinki veröffentlichten Appell der UN. "Die Hilfen für Syrien reichen weiterhin nicht aus... weiter




Syrien

Der russische Militäreinsatz in Syrien

  • Die russischen Streitkräfte sind eine wichtige Stütze für Assad.

Damaskus/Moskau. Die russischen Streitkräfte sind eine wichtige Stütze für den syrischen Machthaber Bashar al-Assad. Seit September 2015 fliegt Moskaus Luftwaffe Angriffe in Syrien. Operiert wird von der Luftwaffenbasis Hamaimim bei der Stadt Latakia aus, zudem gibt es eine Marinebasis in Tartus. Die Angriffe richten sich nach russischer Darstellung gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS)... weiter




zurück zu Dossiers



Werbung



Sicherheitsrat

Noch keine Entscheidung über Feuerpause in Syrien

20180222syrienuno - © APAweb/REUTERS, Brendan McDermid New York. Eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats zum Syrien-Konflikt ist am Donnerstag in New York ohne Abstimmung über eine Resolution zu einer... weiter




Syrien

Deutsche Regierung fordert Beendigung der Kampfhandlungen

Damaskus/Berlin. Die deutsche Bundesregierung hat ein Ende der Kämpfe im Norden Syriens und in der Rebellenhochburg Ost-Ghouta gefordert... weiter




Syrien

Mehr als 230 Tote in 48 Stunden

Syria - © APAweb / AP, Syrian Civil Defense White Helmets Damaskus. Das syrische Rebellengebiet Ost-Ghouta nahe Damaskus hat eine der blutigsten Angriffswellen seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben... weiter




Syrien

Türkischer Vorstoß auf Afrin bleibt stecken

Syria Afrin Conundrum - © AP Ankara/Damaskus/München. Die Türkei stößt in Nordsyrien auf neue Probleme. Die Kurdenmiliz YPG, die von Ankara bekämpft wird... weiter




Syrien

Türkei droht mit Angriffen auf die syrische Armee

20180218Afrin - © APAweb / AP Photo Amman. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu drohte mit Angriffen auf die syrische Armee, sollte sie der Kurdenmiliz YPG in der syrischen... weiter




EU

Syrien-Lösung nicht ohne UNO

20180216mog - © APAweb/AP, Petrova Damaskus. Die EU-Außenminister sehen keine Alternative zur UNO-Vermittlung im Syrien-Krieg. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini erklärte nach... weiter




Türkei

Partnerschaft ohne Vertrauen

Türkische Truppen rollen Richtung Nordsyrien. - © afp/Haj Kadour Ankara/Beirut/Brüssel. (dpa) Die "osmanische Ohrfeige" ist der Legende nach eine Taktik, die dafür trainierte Soldaten des osmanischen Heeres im... weiter





Twitter Wall



Werbung