Libanon - Bild von Heinz Hoevel - CC
Dossier Libanon

Außenminister Sebastian Kurz und sein libanesischer Amtskollege Gebran Bassil anlässlich eines Arbeitsbesuches in Beirut. - © apa/Dragan Tatic

Flüchtlingskrise

Freundschaftsbesuch mit fünf Millionen im Gepäck8

  • Außenminister Kurz traf in Beirut auf libanesische Kollegen, um über die Syrien-Krise zu sprechen.

Beirut. Terrorismus, Flüchtlinge und der Krieg in Syrien. Das sind die drei großen Themen, die Außenminister Sebastian Kurz während seines zweitägigen Freundschaftsbesuchs im Libanon diskutieren will. Dass nicht noch mehr Flüchtlinge nach Europa kommen sollen, darüber sind sich in der EU alle einig. Dass es mehr finanzielle Unterstützung für die Flüchtlinge in Syriens Nachbarländern braucht... weiter




Ein Dutzend Frauen trifft sich in einer Schule im Ort Saadnayel. Die meisten syrischen Flüchtlinge leben in der Bekaa-Ebene nördlich von Beirut. - © Geets

Libanon

"Nicht eine verlorene Generation, sondern viele"4

  • Gawaher Atif vom World Food Programme in Beirut über Nahrungsmittelkürzungen, den Mangel an Schulplätzen und die Aussichten für 2016.

Wiener Zeitung: Wieso hat sich die Versorgungslage im Libanon heuer dermaßen verschlechtert? Wir haben mehr Menschen, als wir ernähren können. Von Jänner bis Juni wurden die Guthaben auf den Food-Cards, die die Menschen für dringend benötigte Nahrungsmittel einlösen können, von 27 Dollar monatlich um die ein Drittel reduziert. Im Sommer wurden sie sogar halbiert... weiter




Der syrische Flüchtling Hamoud und zwei seiner Töchter vor derHerberge in der Saadnayel-Siedlung in der Bekaa-Ebene nahe der Beirut. 
- © Geerts

Libanon

"Lieber tot als betteln"9

  • Ein Fünftel der Menschen im Libanon sind Flüchtlinge. Es fehlt an Geld für Lebensmittel.

Es herrscht Weihnachtsstimmung in Beirut. Überall hängt beschauliche Beleuchtung, am Hauptplatz steht ein riesiger Plastikchristbaum, darunter werden echte Tannen verkauft. Keine fünfzig Meter weiter sieht man die ersten Flüchtlinge – junge Frauen, die um Geld betteln, Männer, die Krimskrams verkaufen. Beirut ist eine Stadt der Gegensätze. Mehr als eine Million Flüchtlinge leben im Libanon... weiter




zurück zu Dossiers
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter



Werbung



Jordanien

Proteste zwingen Jordaniens Ministerpräsident zum Rücktritt

Amman. Eigentlich gilt Jordanien als eines der wenigen stabilen Länder der Arabischen Welt. In den vergangenen fünf Tagen hat sich dieses Bild aber... weiter




Syrien

Regierung erklärt Damaskus wieder für "komplett sicher"

SYRIA-CONFLICT - © APAweb / AFP, Louai Beshara Beirut. Nach dem Abzug der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) aus ihrer letzten Bastion im Süden von Damaskus hat die Regierung die syrische... weiter




Internationale Beziehungen

Neue Freundlichkeit, alte Probleme - Merkel traf Putin

20180518PutinMerkel - © APAweb / Reuters, Guido Bergmann Sotschi/Kiew. Als Wladimir Putin die deutsche Bundeskanzlerin in seiner Sommerresidenz in Sotschi begrüßte, drückte er ihr mit breitem Lächeln erst... weiter




Syrien

Paris verhängt Sanktionen wegen mutmaßlicher Chemiewaffen ein

Paris. Frankreich hat im Zusammenhang mit mutmaßlichen Chemiewaffen-Einsätzen in Syrien Sanktionen gegen mehrere Unternehmen und Verantwortliche... weiter




Syrien-Krieg

Putin und Assad starten politischen Prozess

20180518SyrienRussland - © APAweb / AFP, Mikhail KLIMENTYEV Sotschi. Russlands Präsident Wladimir Putin und Syriens Staatschef Baschar al-Assad haben zur Einleitung eines politischen Prozesses zur Lösung des... weiter




Syrien

Tod in der Timeline

Die Amateur-Aufnahmen aus Syrien sind oft unscharf und verwackelt. Mit Hilfe von Algorithmen lassen sich dennoch wichtige Details aufspüren. - © reuters Damaskus/Berlin. (dpa) Einen Moment lang taucht der Feuerball die Landschaft in grelles Licht. Schemen von einigen Gebäuden werden sichtbar... weiter




Syrien

Chemiewaffen-Experten weisen Chlorgas-Einsatz in Syrien nach

NETHERLANDS-SYRIA-CONFLICT-OPCW-MISSION - © afp Amsterdam. Bei einem Angriff in der nordsyrischen Provinz Idlib im Februar ist nach Angaben der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW)... weiter





Twitter Wall