Tschernobyl

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Impression aus der Geisterstadt Pripyat aufgenommen am Dienstag, 22. März 2011.

Dossier Reaktorkatastrophe Tschernobyl

Super-GAU in dem Kraftwerk aus der Sowjetära
Am 26. April 1986 lösten ein missglückter Test und Bedienungsfehler im Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl eine Explosion des Reaktors aus. Mehr als 120.000 Menschen erkrankten an den Folgen der Strahlenbelastung. Besonders stark traf es die Bewohner der Stadt Prypjat, die erst mit 36 Stunden Verspätung evakuiert wurden. Generalsekretär Michail GorbatschowUrsache sah die Karastrophe von Tschernobyl als wesentlichen Grund für den Zusammenbruch der Sowjetunion fünf Jahre danach. (Foto: Impression aus der Geisterstadt Pripyat aufgenommen am Dienstag, 22. März 2011. APA: Helmut Fohringer)

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren