• vom 12.04.2016, 19:29 Uhr

TTIP


TTIP

Grüne klagen die EU-Kommission




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Die Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag will vor Gericht mehr Transparenz für die Verhandlungen über das Handelsabkommen TTIP erstreiten.

    Drei Politiker haben deshalb Klage gegen die EU-Kommission beim Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg eingereicht Sie wollen, dass künftig auch Mitarbeiter von Parlamentariern Einblick in die TTIP-Akten nehmen dürfen. Dass Bundestagsabgeordnete sich über TTIP-Verhandlungen nur untereinander austauschen dürften, sei "völlig unangemessen"





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-04-12 17:26:44
    Letzte Änderung am 2016-04-12 17:27:03


    Freihandelsabkommen

    Zwischen "reizvoller" wirtschaftlicher Dynamik und böser Vorahnung wegen der Informationssperre

    Wien/Brüssel. (vee/wak) Die EU verhandelt derzeit über ein Abkommen zum Abbau von Zollschranken und "Handelshemmnissen" mit den USA - das... weiter




    EU

    TTIP: Geschlossene Gesellschaft

    Washington/Brüssel/Wien. Auf Ignacio Garcia Bercero, EU-Chefverhandler für das Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP... weiter




    EU

    Großer Streitpunkt Gentechnik

    DNA-Veränderungen als Zankapfel. - © epa Wien. (aum) Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind Standard in den USA. 88 Prozent des dort angebauten Mais und 94 Prozent der Sojabohnen sind... weiter




    Freihandelsabkommen

    Hintergrund: Freihandelszonen

    Berlin. In einer Freihandelszone vereinigen sich mehrere Staaten zu einem einheitlichen Zollgebiet. Der Wegfall von Zöllen und Handelsrestriktionen... weiter




    Medien

    Der Preis der Freiheit

    Mehr Mainstream für Barroso, hier vor dem Hotel Carlton, Cannes, 2008: US-Großproduktionen gehören dort zum Geschäft. - © epa "Unsere europäischen Filme haben alle einen Nährboden, regionalen oder nationalen, und das macht auch das europäische Kino aus... weiter





    Werbung



    Twitter Wall


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Wir sind in der Realität angekommen"
    2. Warum die Einkommen stagnieren
    3. Österreichs Spitzenmanager verdienen zu viel
    4. Der Druck auf China steigt
    5. Manager-Gagen galoppieren davon
    Meistkommentiert
    1. "Wir haben keinen Planeten B"
    2. Welches Lohnplus gerechtfertigt ist
    3. Warum die Einkommen stagnieren
    4. Blutige Geschäfte
    5. Gewerkschaft erhöht Gangart



    Werbung