Die Verhandler für EU und USA .

Dossier
TTIP

Verhandlungen über eine Freihandelszone zwischen EU und USA
Die Europäische Union und die USA wollen gemeinsam die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Welche Folgen hätte die Einführung der größten Freihandelszone der Welt für die rund 800 Millionen Einwohner? Ein Dossier dazu mit Hintergründen, Berichten, Kommentaren, und ausgewählten Beiträgen über die WTO und den Handel rund um den Globus allgemein.

TTIP

Ungebremster Warenaustausch ist eines der Ziele des TTIP. - © cirquedesprit - Fotolia.com

Rezension

Freihandel in Theorie und Praxis12

  • Aktuelles Buch über die transatlantische Industriepolitik ohne Bürgerbeteiligung.

Kaum etwas eignet sich so gut für Horrormeldungen wie das Essen: Im Zusammenhang mit der Debatte um das geplante Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen den USA und der EU sind es neben gentechnisch veränderten Lebensmitteln vor allem die Chlor-Hühner, die für Aufsehen sorgen... weiter




Einigen sich beide Seiten auf einen Pakt, entstünde die größte Freihandelszone der Welt. - © REUTERS, Fred Greaves

Freihandelsabkommen EU-USA

Vorbereitungen auf vierte Gesprächsrunde1

  • Treffen zwischen Spitzenvertretern in Washington, erste Angebote zu Einfuhrzöllen bereits ausgetauscht.

Washington. Spitzenvertreter der EU und USA sind am Montag zur Vorbereitung der vierten Gesprächsrunde über ein Freihandelsabkommen (TTIP) zusammengekommen. Das zweitägige Treffen zwischen EU-Handelskommissar Karel De Gucht und dem US-Handelsbeauftragten Michael Froman in Washington war als... weiter




Gentechnik und Investitionsschutz (der es dem Konzern Vattenfall erlaubt hat, Deutschland wegen seines Atomausstiegs zu klagen) gefährden die weltgrößte Freihandelszone. - © dpa Armin Weigel/corbis

Analyse

Der Genmais-Test7

  • Brüssel könnte das US-Freihandelsabkommen für EU-interne Agenda nutzen

Es sieht nicht nach Zufall aus, dass kurz vor Beginn der vierten Verhandlungsrunde zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA die Zulassung einer genmanipulierten Maissorte durch die EU-Kommission verkündet wird. Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) gehören zu den größten Hindernissen... weiter




Wirtschaft

Lateinamerikanische Pazifik-Allianz beschloss Freihandelszone

  • Kolumbien, Chile, Mexiko und Peru schaffen Zölle untereinander großteils ab.

Cartagena/Santiago de Chile. Die lateinamerikanische Pazifik-Allianz hat die Abschaffung vom Zöllen für den Großteil des Handels zwischen Kolumbien, Chile, Mexiko und Peru beschlossen. Die Staatschefs der vier Mitgliedsstaaten vereinbarten am Montag bei einem Gipfeltreffen im kolumbianischen... weiter




Das Klagerecht für Konzerne , die ihre Gewinnaussichten durch Gesetze geschmälert sehen, stößt Bürgerrechtlern und Globalisierungskritikern sauer auf. - © fotolia/Olivier Le Moal

TTIP

Kanadische Hintertür5

  • Umstrittener Investorenschutz zwischen EU und USA: Bürgerrechtler fürchten Aushöhlung der Demokratie.

Wien/Berlin. Investitionsschutz ist eines der heißesten Themen bei den Freihandelsgesprächen zwischen der EU und den USA. Die Klauseln zur Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Investoren und dem Staat (englisch "Investor-to-State Dispute Settlement", ISDS) ermöglichen es Unternehmen... weiter




TTIP

EU plant fast keine Ausnahmen von US-Freihandelspakt

  • Laut Insider sollen 96 Prozent aller Einfuhrzölle auf US-Waren aufgehoben werden.

Brüssel. Im Rahmen der Verhandlungen über das weltgrößte Freihandelsabkommen will die EU den USA Insidern zufolge die Abschaffung fast aller Zölle auf US-Produkte anbieten. Wie mit den Plänen vertraute Personen zu Reuters sagten, will die EU am Montag den USA den Vorschlag unterbreiten... weiter




Die mangelnde Transparenz bei den Verhandlungen sorgt vielerorts für Unmut. - © epa/Ian Langsdon

Freihandelsabkommen

"Wir werden nicht viel zu sagen haben"9

  • Freihandelsabkommen EU-USA: Kampf um Transparenz im Geheimnisdschungel.
  • EU-Expertengruppe zweifelt an Möglichkeit zur Mitgestaltung.

Brüssel/Wien. "Etwas hat sich verändert", ist Benedicte Federspiel überzeugt. Die Expertengruppe für das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, der sie angehört, sei der Beweis dafür. Diese Gruppe hat die EU-Kommission Anfang der Woche implementiert... weiter




Anat Admati schießt beim Weltwirtschaftsforum in Davos eine Breitseite gegen die Banken ab. - © T. Seifert

Interview

Des Bankers neue Kleider13

  • Banken sollen sich aus ihren Gewinnen finanzieren und nicht durch Schulden.

"Wiener Zeitung": Mehr als fünf Jahre sind seit der Pleite von Lehman Brothers vergangen und die Bankenkrise ist immer noch nicht überwunden. Könnte sich eine derartige Bankenkrise heute wiederholen - mit einem Wort: Sind wir eigentlich seither klüger geworden? Anat R. Admati: Nein... weiter




World Economic Forum

Europa ist wieder da: Optimismus bei Weltwirtschaftsforum

  • Der britische Premierminister David Cameron forderte den Abbau der Regulierung durch Brüssel und mehr Wirtschaftsliberalismus

Davos. Europa hat nach den Worten des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble mit maßgeblicher deutscher Hilfe den richtigen Weg aus der Finanzkrise eingeschlagen. Allen Untergangszenarien zum Trotz sei es gelungen, den Euro aus einer gefährlichen Vertrauenskrise herauszubringen... weiter




Freihandelsabkommen

Freihandelsabkommen: EU verlässt das stille Kämmerlein

  • Etappensieg für Kritiker - Thema Investorenschutz wird öffentlich diskutiert.

Brüssel. (vee) "Die Entscheidung erfolgt aufgrund eines noch nie da gewesenen öffentlichen Interesses an den Gesprächen", heißt es in einer Presseaussendung von EU-Handelskommissar Karel de Gucht am Dienstag. Diese Begründung folgt der überraschenden Ankündigung der EU-Kommission... weiter




zurück zu Dossiers


Freihandelsabkommen

Zwischen "reizvoller" wirtschaftlicher Dynamik und böser Vorahnung wegen der Informationssperre

Wien/Brüssel. (vee/wak) Die EU verhandelt derzeit über ein Abkommen zum Abbau von Zollschranken und "Handelshemmnissen" mit den USA - das... weiter




EU

TTIP: Geschlossene Gesellschaft

Washington/Brüssel/Wien. Auf Ignacio Garcia Bercero, EU-Chefverhandler für das Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP... weiter




EU

Großer Streitpunkt Gentechnik

DNA-Veränderungen als Zankapfel. - © epa Wien. (aum) Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind Standard in den USA. 88 Prozent des dort angebauten Mais und 94 Prozent der Sojabohnen sind... weiter




Freihandelsabkommen

Hintergrund: Freihandelszonen

Berlin. In einer Freihandelszone vereinigen sich mehrere Staaten zu einem einheitlichen Zollgebiet. Der Wegfall von Zöllen und Handelsrestriktionen... weiter




Medien

Der Preis der Freiheit

Mehr Mainstream für Barroso, hier vor dem Hotel Carlton, Cannes, 2008: US-Großproduktionen gehören dort zum Geschäft. - © epa "Unsere europäischen Filme haben alle einen Nährboden, regionalen oder nationalen, und das macht auch das europäische Kino aus... weiter





Werbung



Twitter Wall


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Gusenbauer in Not
  2. Die Früchte der Dürre
  3. Reform der Finanzaufsicht soll im Oktober paktiert sein
  4. Zweifacher Schock ohne Folgen
  5. Inflation stieg um 2,2 Prozent
Meistkommentiert
  1. Die zehn verlorenen Jahre nach der Lehman-Pleite
  2. Zoll-Lawine rollt über China
  3. Selbstlernende Telefone
  4. Die Früchte der Dürre
  5. Frächter warnen vor Grenzkontrollen