Lebhaftes Pesaro

Wirklich lebhaft und international präsentiert sich Pesaro während des "Rossini Opera Festivals", mit dem die Stadt alle Jahre im August ihrem größten Sohn, dem Komponisten Gioacchino Rossini, ein Denkmal setzt. Opernfreunde aus der ganzen Welt kommen eigens zu diesem Kulturereignis angereist. Das Festival wurde 1980 ins Leben gerufen. Vor oder nach der Aufführung bietet sich in einer der zahlreichen Trattorien ein "Tournedos Rossini", ein mit Gänseleber belegtes und mit gehobelten schwarzen Trüffel bestreutes Rinderfilet an. Das Gericht soll im Pariser Restaurant "Maison dorée" auf Wunsch des Komponisten eigens für ihn kreiert und nach ihm benannt worden sein. Rossini verbrachte seine letzten Lebensjahre in der französischen Hauptstadt, wo er 1868 starb.