• vom 02.04.2010, 17:44 Uhr

Urlaub

Update: 27.07.2017, 18:40 Uhr

Wer ist versichert? Was deckt die Prämie? - Nicht nur Hotelpreise, auch die Reiseassekuranz sollte man vergleichen

Wenn Urlauber zu Patienten werden




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Claudia Peintner

  • Nicht jede Reiseversicherung kommt für unerwarteten Urlaubsabbruch auf.
  • Stolpersteine: Vom Selbstbehalt bis zu Ausschlussgründen.



Was sich unter der Oberfläche abspielt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Konsumentenschützer raten Urlaubern bei Abschluss einer Reiseversicherung daher: "Nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch die Leistungen." Foto: corbis

Was sich unter der Oberfläche abspielt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Konsumentenschützer raten Urlaubern bei Abschluss einer Reiseversicherung daher: "Nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch die Leistungen." Foto: corbis Was sich unter der Oberfläche abspielt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich. Konsumentenschützer raten Urlaubern bei Abschluss einer Reiseversicherung daher: "Nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch die Leistungen." Foto: corbis

Wer eine Reise bucht, der sollte auch über eine Reiseversicherung nachdenken. Krankheit gehört zum Grundkatalog der Leistungsfälle der Reiseversicherer. Ob sie auch bei Wohnungseinbruch, Jobverlust und anderen Unglücksfällen die Stornokosten übernehmen, hängt von den Bedingungen des gewählten Tarifs ab.

"Prüfen Sie bei der Urlaubsplanung, ob ein Reiseschutz nicht bereits durch eine bestehende Versicherung, Kreditkarte oder Mitgliedschaft in einem Autoklub abgedeckt ist", empfiehlt Manuela Delapina von der Arbeiterkammer (AK). Zu klären sei auch, wann die Versicherung abgeschlossen werden muss - sofort nach Buchung oder innerhalb einer Woche?

Vorsicht: Ausnahmen

Reiseversicherungen bestehen generell aus Reiseunfall-, Reisekranken-, Reisehaftpflicht-, Reisegepäckversicherung, Reisekosten-Stornoversicherung und Reise-Abbruchversicherung.

Die Kosten dafür hängen vom Reisepreis ab: Ein guter Tarif ohne Selbstbehalt für eine Reise im Wert von 1500 Euro ist für einen Preis zwischen 50 und 64 Euro zu haben. Bei einer Reise von 3000 Euro kostet ein guter Schutz zwischen 87 und 126 Euro. Gibt es einen Selbstbehalt, sollten Urlauber auf die Höhe achten, rät die AK. Nachzufragen sei auch, ob bei Eintritt eines Versicherungsfalles eine Bearbeitungsgebühr verrechnet wird.

"Statt jedoch nur auf die Prämie zu schauen, sollte man auch die Leistungen vergleichen", betont Delapina. Eine Beschwerde im Nachhinein trägt selten Früchte, wie aktuelle Beispiele zeigen: So musste etwa eine Konsumentin ihre Reise stornieren, weil unerwartet Komplikationen in der Schwangerschaft auftraten. Die Versicherung sprang nicht dafür ein, sondern verwies auf die Ausschließungsgründe der Stornoversicherung.

Was sichert die Karte?

Probleme tauchen häufig auch bei vorzeitigen Heimreisen auf: Delapina berichtet von einem Ehepaar, das aufgrund einer schweren Krankheit mit Todesfolge in der Familie den Urlaub abbrach. Die vorzeitige Heimreise konnte nur mit Billigflug nach Deutschland und Weiterfahrt mit dem Zug nach Wien organisiert werden. Die Versicherung ersetzte zwar das Billigticket nach Deutschland, aber in Kulanz nur einen Teil der Zugkosten, mit der Begründung: Die Heimreise hätte auf die gleiche Art stattfinden müssen wie die Anreise. Viele Urlauber fühlen sich durch den Schutz der Kreditkarte oft genug versorgt. "Im Ernstfall kann sich diese Hoffnung als trügerisch erweisen", betonen Konsumentenschützer. Der Versicherungsschutz für den Karteninhaber ist an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Beispielsweise müsse die Kreditkarte in den vergangenen zwei oder drei Monaten vor Reiseantritt benutzt worden sein.

Begrenzten Schutz bieten auch die Mitgliedsangebote der heimischen Autofahrerclubs.

Eine Rücktrittsversicherung lohnt sich laut Experten vor allem dann, wenn die Reise teuer ist, sie lange im Voraus gebucht wurde oder Kinder mitreisen. Tritt der Versicherungsfall ein, sollte der Anbieter so schnell wie möglich - am besten per Einschreiben - informiert werden. Die Stornorechnung ist dann bei der Versicherung einzureichen.

Wichtig dabei: Auch sämtliche Beweise - wie Anzeigebestätigung, Belege, Arztrechnungen, schriftliche Zeugenaussagen - sollten in Kopie übergeben werden.




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2010-04-02 17:44:04
Letzte Änderung am 2017-07-27 18:40:13

Werbung



Apps

BMF

App Zoll Was darf man woher mitbringen? Die Bestimmungen für Länder außerhalb der Europäischen Union sind vielfältig und manchmal verwirrend... weiter




Familie

Angebote für Kinder

Yuggler - © (Screenshots) Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen... weiter




Reiseapps

Gute Fahrt

Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind... weiter




Apps

GateGuru

GateGuru Es gibt wohl wenige Menschen, die Flughäfen mögen. Entweder man langweilt man sich, oder man rast gestresst von einem Gate zum anderen... weiter




Splittr

Einsamer Groschenzähler

Splittr Manche Menschen sind zwar gemeinsam unterwegs, wollen aber alles auf Heller und Pfennig aufteilen, vom Busticket über die Ansichtskarte bis zum... weiter




Reiseapps

Automatisiertes Reisetagebuch

Nicht wenige Apps existieren, um menschliche Schwächen auszugleichen. Das gilt auch für Esplorio, denn selbstverständlich gibt es genügend... weiter




TripSee

Planung ist alles

TripSee - © (Screenshot) Die Einen lassen sich auf Reisen gerne überraschen, die Anderen benötigen minutiöse Planung, um sich wohlzufühlen. TripSee ist das Programm ihrer Wahl... weiter




XE Currency

Ein Währungsrechner für die ganze Welt

Währungsrechner XE - © XE Der beliebteste Währungsumrechner im Internet ist xe.com. Dementsprechend viel Erfahrung floß in die Entwicklung der mobilen Fassung... weiter






Werbung