Finanziell bessergestellt

Heißt das, dass es den Pensionisten heute besser geht und sie sich mehr leisten können als etwa noch vor 20 Jahren? Elisabeth Haidler wendet ihren Blick ab und denkt nach. Sie komme aus der Nachkriegsgeneration, wo Frauen noch stark benachteiligt wurden, erklärt sie. Ihre Mutter habe hart gearbeitet, wenig verdient und eine dementsprechend kleine Pension bekommen. Das gebe es heute auch noch vereinzelt, aber nicht mehr in dem Ausmaß wie früher. Heute habe man als Frau zumindest die Möglichkeit, auch einen gut bezahlten Job zu bekommen.

"Ich habe einen guten Job gehabt und jetzt eine Pension, mit der ich mir das Reisen leisten kann - obwohl ich seit 50 Jahren glücklich geschieden bin." Nach dem Krieg hätten die Frauen keine Möglichkeit gehabt, sich etwas zu erarbeiten. Da seien die Männer Freitagabend besoffen nach Hause gekommen, die Frauen hätten deren Wäsche gewaschen, aber nie Geld dafür bekommen. Sie selbst habe beschlossen, eine Emanze zu werden, als sie als Kind ihren Onkel alleine am Tisch essen sah. Ihre Tante durfte sich nicht dazusetzen, weil der Onkel bedient werden wollte. "Und dann hat er Geburtstag gefeiert und zu ihr gesagt: Hast du mir schon wieder was von meinem Geld gekauft? Ich war entsetzt. So etwas will ich niemals erleben müssen, habe ich mir damals geschworen. Gott sei Dank hat sich mittlerweile das System in unserem Land zugunsten der Frauen verändert", meint Haidler.

Peter K. schüttelt den Kopf. "Aber wenn eine Frau vier Kinder hat und alleinstehend ist, ist sie heute noch immer die Angeschissene." Die Gruppenleiterin nickt zustimmend, schaut auf die Uhr und dreht sich um. "Es ist Zeit, wir müssen jetzt essen gehen." Die Gruppe hört auf sie.

Am nächsten Tag geht es zu einem Ganztagsausflug in die Küstenstadt Limassol und dann über das Troodosgebirge in das Weindorf Omodhos. Eine etwas leichtere Kost als der Blick auf das Sperrgebiet von Amagosta. Und nächstes Jahr ist wieder Spanien dran: Da fahren die Wiener nach Costa de la Luz in der Provinz Huelva.

Die Pressereise nach Zypern erfolgte auf Einladung des Pensionistenverbandes Österreich und Seniorenreisen.