Die Viennale-Fans bekommen es in diesem Jahr mit einem regelrechten Weltstar aus Österreich zu tun: Christoph Waltz, dank Quentin Tarantino schon zweifacher Oscar-Preisträger ("Inglourious Basterds" und "Django Unchained"), ist am Montag Nachmittag in Wien gelandet und wird am Dienstag, den 24. Oktober, um 18 Uhr im Rahmen einer festlichen Gala seinen Film "Carnage" (Regie: Roman Polanski) im Wiener Gartenbaukino präsentieren.

Während Waltz es vorgezogen hat, lieber nicht mit der österreichischen Presse zu sprechen und keinerlei Interviewtermine wahrnehmen will, wird er sich doch zumindest den Fans zeigen. Vor der Gala um 18 Uhr wird Waltz den Planungen nach um 17.40 Uhr am eigens vor dem Gartenbau verlegten roten Teppich ankommen, der in Wien allerdings fliederfarben sein wird. Dort wird Waltz für etwa 30 Minuten TV-Statements und Autogrammwünsche der Fans befriedigen. Nach dem Film "Carnage" (die Vorstellung kann nur mit Einladung besucht werden) bleibt Waltz noch für ein halbstündiges Publikumsgespräch. Im Anschluss wird er dann das Prozedere zur Premiere seines neuen Films "Downsizing" (Filmbeginn: 21.15 Uhr, Gartenbau) wiederholen – diesmal vor zahlendem Viennale-Publikum, das die Chance hat, Waltz aus nächster Nähe zu bestaunen. Im Anschluss reist der Hollywood-Star dann sogleich weiter zum Filmfestival nach Rom, wo die PR-Maschine für das dortige Publikum weiterlaufen wird.

Fotostrecke 11 Bilder