Vor Gericht

Daniel Bischof schreibt in seinen Reportagen aus dem Wiener Straflandesgericht über menschliche Tragödien, aber auch skurrile Dramen. Im Dossier "Vor Gericht" sind sie nachzulesen.

Playstation und Videospiele standen neben Handys ganz oben auf der Wunschliste der Angeklagten. - © fotolia

Prozess

"Dachte, es kommt etwas zurück"8

  • Freispruch für zwei 19-Jährige, die einen schizophrenen Mann finanziell ausgenützt haben sollen.

Wien. "Wie können Sie denn mit Geld umgehen?", wird der Zweitangeklagte vom Schöffensenat gefragt. "Ich kann schon mit Geld umgehen", antwortet der 19-Jährige und macht dann eine kurze Pause. "Aber nicht wirklich", korrigiert er sich und sorgt damit im Gerichtssaal für Heiterkeit. Geld - und was man alles damit kaufen kann - spielte bei einem... weiter




Ein Sessel wie einer dieser wurde das Opfer eines Wutanfalls. - © apa/Neubauer

Gerichtsreportage

Fliegende Sessel, fehlende Zeugen5

  • Beim fortgesetzten Prozess um eine Massenschlägerei gingen mitunter die Emotionen hoch.

Wien. Mit voller Wucht wirft der Angeklagte nach Verhandlungsende den Holzsessel zu Boden. Ein Mordslärm erfüllt den Gang vor dem Verhandlungssaal. Augenblicklich wird der Jugendliche von einem Polizisten in Zivil und einem uniformierten Beamten umringt. "Was ist das für ein Benehmen? Ist das notwendig... weiter




Unmittelbar nach dem Vorfall auf der Damentoilette am Praterstern wurden immer wieder die ÖBB- Security-Männer von einigen Frauen gebeten, doch einen Blick in die Kabinen zu werfen, bevor sie die Toiletten benutzen. - © Nathan Spasic

Prozess

"Ich verspüre immer noch Ekel"58

  • Drei junge Männer sollen eine Austauschstudentin vergewaltigt haben. Vor Gericht verstrickten sie sich in Widersprüche.

Wien. Eine Frau ist an diesem Dienstagvormittag im Verhandlungssaal 106 in der Landesgerichtsstraße 11 im Wiener Straflandesgericht sehr präsent, obwohl sie körperlich nicht anwesend ist. Es ist jene Studentin aus der Türkei, die am 22. April von drei jungen Männern auf einer Damentoilette am Praterstern vergewaltigt worden sein soll... weiter




Die Anklagebank blieb am Montag leer. Seisenbacher riskiert nun einen Haftbefehl. - © apa/Fohringer

Peter Seisenbacher

"Mir scheint, es fehlt wer"3

  • Judolegende Seisenbacher wird sexueller Missbrauch vorgeworfen - zum Prozessauftakt erschien er nicht.

Wien. Eigentlich hätte ein prominenter Mann am Montag im Großen Schwurgerichtssaal des Straflandesgerichts Wien auf der Anklagebank Platz nehmen sollen. Doch als Richter Christoph Bauer mit dem Senat in den Gerichtssaal schreitet, erblickt er keinen prominenten Mann. Nur ein leerer Sessel steht vor dem Zeugenpult... weiter




Gerichtsreportage

"Das Gesäß habe ich berührt"1

  • Nach Tod des Vaters soll sich Angeklagter in Ausnahmesituation befunden und Mädchen am Po begrapscht haben. Verfahren vorläufig eingestellt.

Wien. Der Angeklagte erscheint mit Plastiksackerl vor Gericht. Leise, schüchtern und etwas desorientiert beantwortet er die Fragen der Richterin. Er sei zum Tatzeitpunkt noch vom Tode seines Vaters irritiert und verwirrt gewesen, sagt er. Der 56-Jährige soll ein 14-jähriges Mädchen gegen ihren Willen in seinem Wohnhaus in den Lift gezogen und dann... weiter




Ein mutmaßlicher IS-Kämpfer , der im Irak festgenommen wurde. Auch in Österreich fasziniert noch manch einen die Vorstellung, sich der islamistischen Terrororganisation anzuschließen. - © reuters/al Mousily

Gerichtsreportage

"So schlachtet man Ungläubige"12

  • IS-Sympathisant rechtskräftig zu zwei Jahren unbedingter Haft verurteilt.

Wien. Mit einer Sense mäht der Angeklagte in einer im Gerichtssaal abgespielten Videoaufnahme die vor ihm befindlichen Gräser nieder. Mit einem Freund unterhält er sich dabei auf Tschetschenisch. "Was sagen Sie da in dem ersten Satz?", will Alexandra Skrdla, die vorsitzende Richterin des Schöffensenates, vom 18-jährigen Angeklagten wissen... weiter




Gerichtsreportage

"Und da habe ich eine kassiert"11

  • Freispruch für Ex-Türsteher, der Polizeischüler verprügelt haben soll.

Wien. "Da bin ich", sagt der 40-jährige Angeklagte, der sich selbst auf dem im Gerichtssaal vorgespielten Überwachungsvideo erkennt. Gespannt schaut der ehemalige Türsteher auf den Bildschirm. "Und da habe ich eine kassiert", kommentiert er eine Szene, bei der ihm eine junge Frau und damalige Polizeischülerin - "eine Dame... weiter




- © Getty Images/Martin Boy

Gerichtsreportage

"Ich wollte ihn aufwecken"6

  • Vater soll Sohn mit heißem Wasser verbrüht und auf ihn eingestochen haben: 20 Jahre Haft.

Wien. Die Tochter sei ein Dämon, seine Frau eine "Weltmeisterin im Provozieren" und "sehr aggressiv", hatte der Angeklagte behauptet. Dienstagabend wurde der 59-jährige Familienvater im Wiener Straflandesgericht zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er soll am 8. Mai 2016 in Wien-Floridsdorf seinen im Halbschlaf befindlichen... weiter




zurück zu Dossiers


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Spanien droht wegen Gibraltar mit einem "Nein"
  2. Republik für ein paar Stunden
  3. Wie die Tories May zu Fall bringen können
  4. Es wird einsam um May
  5. EU will längeren Übergangszeitraum anbieten
Meistkommentiert
  1. Österreich abwracken?
  2. "Zu schwer für den Schleudersitz"
  3. Das vorläufige Ende einer langen Reise
  4. Spanien droht wegen Gibraltar mit einem "Nein"
  5. Mays stärkster Trumpf

Werbung