Vor Gericht

Daniel Bischof schreibt in seinen Reportagen aus dem Wiener Straflandesgericht über menschliche Tragödien, aber auch skurrile Dramen. Im Dossier "Vor Gericht" sind sie nachzulesen.

Vor Gericht

"Ich habe halt nicht nachgedacht"10

  • Viereinhalb Jahre Haft für Ex-Volleyballtrainer. Er soll sechs Mädchen missbraucht haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Wien. Er leugnet - und gesteht dann doch. Er beschwichtigt - und bereut dann doch. Herr H. ist ein wankelmütiger Mann. Mal sagt er dies, mal jenes. "Ich bin Hetero. Ich stehe auf Ältere. Nicht auf Kinder", meint er anfangs. Nur zwanzig Minuten später gibt er zu: "Ja, ich bin pädophil." Seine pädophilen Neigungen bringen H... weiter




Vor Gericht

"Kleines Feuer" bestellt - große Explosion bekommen

  • Beim Prozess um angeblichen Brandanschlag auf eine Pizzeria zeigen sich die Angeklagten teilgeständig.

Wien. So hatte Herr K. sich das nicht vorgestellt. Unproblematisch hätte alles verlaufen, Geld hätte er bekommen sollen. Stattdessen saß der 43-Jährige am Donnerstag als Angeklagter vor dem Strafrichter. "Ich fühle mich, als wäre ich von den zwei Türken verarscht worden", sagte er. Gemeinsam mit anderen mutmaßlichen Mitgliedern einer... weiter




Die Entfernung der Gallenblase (siehe rotes Organ im Bild links) ist meist ein eher unkomplizierter Eingriff. - © fotolia

Vor Gericht

Restrisiko Verbluten17

  • Ein Patient starb bei Routineoperation. Die angeklagte Oberärztin wurde freigesprochen.

Wien. Es soll ein Routineeingriff werden. Am 11. September 2015 liegt Herr S. auf einem Operationstisch im Wiener Hartmannspital. Die Gallenblase soll dem 42-Jährigen entfernt werden. Eine geübte Chirurgin und Oberärztin - Jahrzehnte ist sie schon im Geschäft - ist dafür zuständig. Doch etwas geht schief... weiter




Der Terminal Tower in Linz. - © apa/Rubra

Buwog-Prozess

Ein Turm, ein Zwerg und viele Fragen

  • Der Linzer Terminal Tower steht nun im Fokus des Buwog-Prozesses. Kassierten Grasser und Co. Bestechungsgelder?

Wien. In der Buwog-Hauptverhandlung dreht sich seit Mittwoch alles um den Terminal Tower. 2006 hat sich das Finanzministerium in das Hochhaus neben dem Linzer Bahnhof eingemietet. Laut Anklage haben der damalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser und seine Vertrauten Bestechungsgelder für die Einmietung kassiert. 200... weiter




Die Frauen hätten freiwillig als Prostituierte gearbeitet, meint der Hauptangeklagte. Laut Anklage wurden sie dazu gezwungen. - © Getty/Drenner

Vor Gericht

"Die Männer haben sich eine ausgesucht"8

  • Prozess gegen angebliche Menschenhändler-Bande: Zwei Angeklagte erzählen zwei ganz unterschiedliche Versionen.

Wien. Ein Menschenhändler soll Herr H. sein. 77 junge Frauen aus China hat seine Bande laut Anklage mit falschen Versprechungen von Herbst 2011 bis 2016 nach Österreich gelockt. In Sex-Lokalen in Wien soll H. sie ausgebeutet und zur Prostitution gezwungen haben. Unter anderem wegen grenzüberschreitenden Prostitutionshandels und Schlepperei ist er... weiter




Die Frauen wurden laut Anklage zur Prostitution gezwungen, damit sie ihre angeblichen "Schulden" abbezahlen. - © getty/Edward Holub

Vor Gericht

Prozess um chinesische Sexstudios10

  • Eine Menschenhändler-Bande soll 77 junge Frauen aus China nach Österreich gelockt haben. In Wien wurden die Frauen laut Anklage zur Prostitution gezwungen. Die Angeklagten bestreiten das.

Wien. Wurden die jungen Frauen ausgebeutet? Zwang man sie zur Prostitution? Oder arbeiteten sie freiwillig? Um diese Fragen drehte sich am Dienstag ein Prozess am Wiener Straflandesgericht. Neun mutmaßliche Mitglieder einer chinesischen Menschenhändler-Bande hatten sich vor einem Schöffensenat zu verantworten... weiter




Wer hat Hochegger beauftragt? Und wer hat seine Provision bezahlt? Darüber streiten Starzer  ... - © APA, Schlager

Vor Gericht

Banker gegen Immochef5

  • Ex-RLB-OÖ-Vorstand Starzer belastet den ehemaligen Immofinanzchef Karl Petrikovics.

Wien. Peter Hochegger gegen Karl-Heinz Grasser und Co. Alle Augen richteten sich bisher auf dieses Duell. Nun steigen in der Buwog-Hauptverhandlung am Wiener Straflandesgericht auch die beiden Angeklagten und einstigen Geschäftspartner Georg Starzer und Karl Petrikovics in den Ring. Sie belasten einander massiv... weiter




"Längere Freiheitsstrafen führen zu einem Abbau an Hirnsubstanz", sagt Beclin. - © apa/FohringerInterview

Strafrecht

"Viele Vergewaltiger laufen frei herum"18

  • Höhere Strafen schrecken Triebtäter nicht ab, meint Strafrechtlerin Beclin. Wichtiger sei es, die Täter überhaupt zu erwischen.

Wien. Der soziale Frieden werde durch zu geringe Strafen gefährdet. Zu milde würden die Richter in Sexualstrafsachen urteilen. Etliche Urteile seien der Bevölkerung nur schwer erklärbar. Es brauche endlich höhere Strafen, die auf breite Akzeptanz stoßen. Mit diesen Argumenten tritt Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) für Verschärfungen bei... weiter




zurück zu Dossiers


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sissy Löwinger verstorben
  2. Tennisprofi Gerald Mandl
  3. "Cats" in Wien
  4. Von der unglücklichen Nonne zur guten Mutter
  5. Älteste Frauenstatue der Welt gefunden
Meistkommentiert
  1. Die zehn verlorenen Jahre nach der Lehman-Pleite
  2. Salzburger Kompromisssuche
  3. Grenzen der Verschuldung
  4. Gleichschritt zwischen Rom und Wien in Sachen Migration
  5. Die Zukunft hängt von uns ab

Werbung