Bisher hatten die Senatoren John Kerry und Chuck Hagel, der Gouverneur Bill Richardson und Ex-Senator Sam Nunn als Kandidaten für das wichtige Regierungsamt gegolten.

Das Internet-Politikportal "Huffington Post" berichtete am Donnerstag, dass das Obama-Lager mit den bisher kolportierten Kandidaten unzufrieden sei. Daher erwäge man, Clinton das Amt anzutragen. Obamas Sprecher Tommy Vietor lehnte am Donnerstagabend einen Kommentar zu den Spekulationen ab. Aus Clintons Büro hieß es, die Entscheidung über den künftigen Außenminister liege bei Obama.

Clinton und Obama hatten sich heuer einen erbitterten Kampf um die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der Demokraten geliefert. Die New Yorker Senatorin war nach ihrer knappen Niederlage bei den Vorwahlen der Demokraten kurze Zeit als mögliche Vizepräsidentschaftskandidatin unter Obama gehandelt worden. Nach dem Sieg Obamas bei der US-Präsidentenwahl Anfang November wurde vereinzelt über eine Ernennung Clintons zur Gesundheitsministerin spekuliert. Obama wird am 20. Jänner als neuer US-Präsident vereidigt. (APA)