• vom 07.08.2015, 11:00 Uhr

Wald

Update: 10.08.2015, 13:10 Uhr

Umweltverschmutzung

Was wurde aus dem Sauren Regen?




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Christa Hager

  • Das Waldsterben und der Saure Regen waren wichtige Umweltthemen in den 1980ern.

Der Saure Regen war in den 1980ern eines der bedeutendsten Umweltthemen in Österreich. "Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch", lautete einer der Slogans damals. Manche hielten den Aufschrei für übertrieben. Doch tote Wälder gab es tatsächlich. Im Erzgebirge in Deutschland etwa, wo der Wald tatsächlich starb und die Flächen umgewandelt wurden.

In Österreich wiederum kam es zu keinem großflächigen Absterben über weite Gebiete. "Gott sei Dank hat es sich nicht so entwickelt, wie damals befürchtet", sagt Johannes Hangler vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft. Aber man dürfe daraus nicht den falschen Rückschluss ziehen, dass nichts passiert wäre, wenn man nichts gemacht hätte. "Zurecht wurde laut geschrien. Und die Maßnahmen, die gesetzt wurden, haben auch gegriffen: Katalysatoren in Kraftfahrzeugen etwa, oder Entschwefelungsanlagen." Dadurch habe sich auch die Luftsituation deutlich verbessert. Heute gebe es nur mehr lokal kleinere Probleme mit Saurem Regen, man kenne nur mehr einzelne Evidenzen.


Allerdings ist der Wald deswegen nicht außer Gefahr. Allen voran dem Klimawandel macht ihm zu schaffen. Hangler: "Die Frage ist, ob unsere Wälder anpassungsfähig genug sind." Die Forstwirtschaft müsse sich daher überlegen, wie man künftig die Wälder gestaltet, damit sie diesen Wandel mittragen könne. Es müsse unter anderem untersucht werden, welche Baumarten dann wo noch leben können. Denn mit dem Klimawandel ändern sich nicht nur die Temperaturen, sondern auch die Niederschlagsmengen.  




Schlagwörter

Umweltverschmutzung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-08-10 13:04:32
Letzte Änderung am 2015-08-10 13:10:45


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Passivrauch schädigt Babys
  2. Ötzi hatte hochentwickelte Krankenfürsorge
  3. Potenzieller Heimatplanet von "Mr. Spock" entdeckt
  4. Cholesterin lüftet Geheimnis
  5. Singvögel bleiben auch bei voller Schüssel schlank
Meistkommentiert
  1. Tauende Böden
  2. Tragödie am Genfersee
  3. Waldhüter und Korallengärtner
  4. Turbo-Boost zurück zum Urknall
  5. Wie wir zwischen Sprachen wechseln

Werbung




Werbung