- © stock.adobe.com/itestro
© stock.adobe.com/itestro

Man weiß erst, was man hat, wenn man es verloren hat – die Binsenweisheit traf in diesem Jahr oft ins Schwarze. Auch und vor allem, was die Theater betrifft. Die Bühnen-Streamings zeigten, dass Theaterbesuche viel mehr sind als nur Bühnenzauber: Der Spaß fängt schon beim Foyer-Geflüster an, setzt sich fort als Pausentratsch – und findet während des anschließenden Wirtshausbesuchs noch lange kein Ende. Im Jänner soll, wenn halbwegs alles gut geht, der Vorhang wieder hochgehen. Derzeit überbieten sich die Bühnen geradezu mit Angeboten für Geschenke-Abos. Bis zum baldigen Glockenläuten im Theater Ihrer Wahl! (Petra Paterno)