Wien. Es weihnachtet in Wien: Der größte und bekannteste Christkindlmarkt Österreichs, der "Adventzauber" am Rathausplatz, hat schon seine Stände am vergangenen Wochenende geöffnet. Die 140 Gastro- und Verkaufshütten stehen bei der 29. Ausgabe ganz im Motto des Herzens: Nicht nur der beliebte Herzerlbaum erinnert daran, auch der Punsch wird heuer in herzförmigen Häferln ausgeschenkt.

Aber nicht alles steht ganz im Zeichen der Tradition: Mit einer kostenlosen Adventzauber-App ist man durchaus in der digitalen Moderne angekommen. Sie bietet unterschiedliche Touren durch den Markt an, etwa eine kulinarische, eine Romantik-Tour oder eine, die an allen für Kinder interessanten Ständen vorbeiführt. Dabei kann man auch das Wiener Christkind treffen, das heuer erstmals auch kleine Geschenke verteilen wird: Unter die blonde Perücke schlüpft dieses Jahr die 17-jährige Ottakringerin Irene.

Beim laut Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ) "wahrscheinlich kinderfreundlichsten" Christkindlmarkt wird es heuer außerdem ein "okidoki"-Adventstudio des ORF geben. Ein weiteres Highlight für kleine Weihnachtsfans ist das schon traditionelle Basteln im Rathaus. Neben Keksbacken steht dort unter anderem das Verzieren von Glasuhren, das Dekorieren von Kerzen per Serviettentechnik oder das Gestalten von Polsterbezügen auf dem Programm. Neu gestaltet wurde u.a. auch der Schaupavillon "Waldhaus mit Tieren", das Wolkenpostamt nimmt vorweihnachtliche Post und Wunschzettel entgegen.

Für weihnachtliches Flair sorgen wie üblich bis 24. Dezember der Adventkranz, der große Christbaum aus Südtirol und viele dekorierte Bäume im Rathauspark - darunter heuer erstmals auch ein Cupcakebaum. Auch die im vergangenen Jahr installierte "Himmelsbühne" wird es 2014 wieder geben. Dort werden auch Prominente wie Andy Lee Lang, Adi Hirschal, Alfons Haider oder Toni Faber ihre persönliche Weihnachtsgeschichte vorlesen. Die Einnahmen des eigens kreierten Charity-Punsches kommen einer karitativen Organisation zugute.