• vom 08.09.2018, 08:00 Uhr

Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite

Update: 08.09.2018, 10:05 Uhr

Krisenfolgen

Eine Krise läuft auch auf eine Beurteilung hinaus




  • Artikel
  • Fotostrecke
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief





"Der IWF hatte während der Asienkrise Ländern wie Thailand und Malaysia vier Milliarden Dollar gegeben. Für Griechenland waren es gleich im ersten Hilfspaket 110 Milliarden Euro", erinnert Griechenlands ehemalige EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou. Thailand hat knapp 70 Millionen Einwohner. Griechenland knapp 11 Millionen Einwohner. Die Diskrepanz im Kreditvolumen ist wohl der Vernetztheit Griechenlands geschuldet. Die 110 Milliarden Euro "flossen nicht in die griechische Wirtschaft, sondern zu den griechischen Banken, um die Banken im Rest von Europa stabil zu halten", urteilt Diamantopoulou. Sie räumt ein, dass Griechenland in den vergangenen Jahrzehnten viele Fehler gemacht habe. Sie gibt aber auch zu bedenken, dass mit zweierlei Maß gemessen worden war.

Wer zahlt für eine Krise?
Diamantopoulou, die von 1999 bis 2004 in der Ära Romano Prodi EU-Kommissarin für Beschäftigung war, erinnert sich an das Jahr 2002, als die Europäische Währungsunion gerade erst gestartet war. Bei Überprüfung der Bücher musste man in der Kommission feststellen, dass die wichtigen EU-Mitglieder Deutschland und Frankreich ein Problem mit ihrem Defizit hatten. Daraufhin entspann sich eine hitzige Debatte, ob nun Strafen fällig wären. Italiens EU-Kommissar für den Binnenmarkt, Mario Monti, hätte sich für Strafen stark gemacht. Doch es setzten sich knapp jene Kommissare durch, die sich dafür eingesetzt hatten, nicht viel Aufhebens darum zu machen. "Zehn Jahre später hatte auf einmal jedes Mitgliedsland ein Defizit-Problem."


"Krise", erinnert Diamantopoulou, kommt vom griechischen "crisis", das neben Krise auch "Urteil" beziehungsweise "Beurteilung" bedeutet.
Während in der ersten Phase der Krise, 2008 bis 2010, vor allem Banken, Immobilien und der Bausektor die Leidtragenden waren, war ab 2011 mit den starken Austeritätsmaßnahmen vor allem der öffentliche Sektor betroffen. Denn im Gegenzug für die Kredite der Troika, die unter anderem den Banken aus der Patsche geholfen hatten, mussten Maßnahmen im öffentlichen Sektor durchgesetzt werden. Denn ein Staat kann nicht an einem anderen Eck sparen. Kürzungen im öffentlichen Bereich betreffen wiederum überwiegend Frauen, Pensionisten und ärmere Bevölkerungsschichten.

zurück zu Seite 1




3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-09-07 14:42:44
Letzte Änderung am 2018-09-08 10:05:51



Werbung



Niantic

"Pokemon Go"-Firma ist 4 Milliarden Dollar wert

FRANCE-ECONOMY-POLITICS-TRANSPORT-GAS-DEMO - © APAweb, AFP, CHARLY TRIBALLEAU San Francisco. Das Unternehmen hinter dem Smartphone-Spiel "Pokemon Go" ist laut Medienberichten in einer neuen Finanzierungsrunde mit insgesamt 4 Mrd... weiter




Pkw

Auto-Neuzulassungen in der EU sinken weiter

- © M. Hirsch Brüssel. Der europäische Automarkt gibt weiter nach. Im Dezember sank die Nachfrage für Passagierfahrzeuge den vierten Monat in Folge... weiter




Energiebranche

Verbund erhöht Gewinnprognose

Wien. (kle) Der teilstaatliche Verbund, Österreichs größter Stromkonzern, hat seine Gewinnprognose für 2018 kräftig nach oben korrigiert... weiter




US-Banken

Anleihengeschäft vermiest Rekordbilanzen

- © REUTERS Washington. (wak/reuters) Die Notenbank in den USA hat bereits mit dem Kauf von Anleihen aufgehört. Die Europäische Zentralbank lässt ihr... weiter




Finanzierung

Pokemon-Go-Erfinder mit vier Milliarden Dollar bewertet

20190116poke - © APAweb/AFP, Joe Scarnici Bangalore. Der Erfinder des Handyspiels Pokemon Go hat bei Investoren frisches Geld eingesammelt. Das Unternehmen Niantic teilte am Mittwoch mit... weiter




Handelsstreit

Europa führt Schutzzölle für Stahl ein

Willi Helfert: Hochofenanstich bei der VÖEST (Ölbild). - © Brigittehelfert - CC 3.0 Die EU führt dauerhaft Sonderabgaben auf Stahlprodukte ein, um europäische Hersteller vor schwerwiegenden Marktverzerrungen durch die neuen US-Zölle... weiter




Konjunktur

Gewerbebetriebe suchen noch den digitalen Anschluss

- © Getty Images/GrapeImages Wien. (apa/red) Die heimischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe haben sich zuletzt solide entwickelt. Nominell, also ohne Berücksichtigung der Inflation... weiter




Autoindustrie

VW und Ford: Allianz bei leichten Nutzfahrzeugen

20190115fordvw - © APAweb, afp, Patrick Stollarz Detroit. Die globale Zusammenarbeit der Autokonzerne VW und Ford ist besiegelt - bleibt aber zunächst auf die Sparte der leichten Nutzfahrzeuge... weiter




Pipeline

Finaler Kampf um Nord Stream 2

20190115nordstream - © APAweb, dpa-Zentralbild, Jens Büttner Berlin/Wien. Richard Grenell, der von US-Präsident Donald Trump vergangenen Mai nach Berlin entsandte US-Botschafter, entspricht nicht ganz dem... weiter




Streaming

Netflix erhöht die Preise

20190115netfl - © APAweb/AFP/Getty Images, Rachel Murray New York. Der Streaming-Anbieter Netflix hat angekündigt, seine Preise in den USA zwischen 13 und 18 Prozent anheben zu wollen... weiter




Wachstumsprognose

Konjunktur verliert an Fahrt

- © RHI Magnesita Wien. (kle) Österreichs Wirtschaft kann sich der weltweiten Abkühlung der Konjunktur nicht entziehen und wächst langsamer... weiter




Wirtschaftspolitik

Huawei-Gründer weist Spionage für die chinesische Regierung zurück

20190115huawee - © APAweb/REUTERS, Matthew Llyod Shanghai. Huawei-Gründer Ren Zhengfei hat die Spionagevorwürfe gegen sein Unternehmen als haltlos zurückgewiesen. Der weltgrößte Netzwerkausrüster und... weiter




Österreich

Privates Vermögen besonders ungleich verteilt

Vermoegen - © APAweb/APA Grafik Wien. In Österreich ist das private Vermögen besonders ungleich verteilt, geht aus einer Studie der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hervor... weiter






Werbung