• vom 08.09.2018, 08:31 Uhr

Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite


Lehman Brothers

Das Krisenjahr 2008 auf einen Blick




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Die Lehman-Pleite stürzte Börsen und Banken in Turbulenzen.

"Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.

"Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.© Arnoldius - DD 3.0 "Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.© Arnoldius - DD 3.0

2. Jänner
Der Dax rückt mit 8100 Punkten bis auf rund 50 Punkte an sein Rekordhoch vom 13. Juli 2007 heran. Dann setzen die Börsen zum freien Fall an. Binnen zweier Wochen gehen allein an der Wiener Börse mehr als 8 Milliarden Euro Marktwert verloren.

22. Jänner
Noch vor Börseneröffnung in den USA senkt die US-Notenbank (Fed) auf einer Krisensitzung die Zinsen um 75 Basispunkte auf 3,5 Prozent und bremst damit die Talfahrt der Börsen weltweit. Am 30. Jänner folgt ein weiterer Zinsschritt auf drei Prozent.

16. März
Die fünftgrößte US-Investmentbank Bear Stearns ist pleite und wird an JP Morgan notverkauft.

17. März
Die Börsen-Talfahrt beschleunigt sich. Die Anleger fliehen in den als sicher geltenden Hafen Gold, dessen Preis mit 1030,80 Dollar ein Rekordhoch erreicht.

8. September
Die angeschlagenen US-Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac werden verstaatlicht.

14. September
Die US-Investmentbank Lehman Brothers ist pleite. Der Rivale Merrill Lynch schlüpft in letzter Minute unter das rettende Dach der Bank of America.

15. September
Die großen Notenbanken öffnen die Geldschleusen und schießen Milliarden in den Geldmarkt.

17. September
Mit einem Notkredit über 85 Milliarden Dollar greift der US-Staat dem Versicherer AIG unter die Arme. Der Branchenführer wird quasi verstaatlicht.

4./5. Oktober
Während der deutsche Staat – und wenige Stunden später auch der österreichische – die Garantie für private Einlagen übernimmt, scheitert das Rettungspaket für die deutsche Hypo Real Estate (HRE). Die Bank steht erneut vor dem Abgrund.

8. Oktober
Die weltgrößten Notenbanken senken in einer abgestimmten Aktion die Zinsen, in der Euro-Zone beträgt er nun 3,75 % und in den USA 1,50 %.

10. Oktober
Wiens Börse erlebt den ersten totalen Handelsstopp. Sorgen um die Finanztitel beherrschen das Geschehen.

17. Oktober
In Österreich muss die kleine Constantia Privatbank von Banken und Notenbanken aufgefangen werden.

20. Oktober
Das Parlament in Wien beschließt im Eilverfahren das nationale Bankenhilfspaket. Umfang: 100 Milliarden Euro.

26. Oktober
In Krisensitzungen über das Wochenende ringt sich Österreich zur Notverstaatlichung der Kommunalkredit durch.

23. Dezember
Der österreichische Staat muss der Kärntner Hypo Alpe Adria helfen und zeichnet 900 Millionen Euro Partizipationskapital.






Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-07 17:45:30
Letzte Änderung am 2018-09-07 17:59:12



Werbung



Teuerung

Inflation auf 2,2 Prozent gestiegen

20181116warenkorb - © APAweb, Barbara Gindl Wien. Nach einer leichten Abschwächung im September hat der Preisauftrieb in Österreich im Oktober wieder angezogen... weiter




Mobilität

VW will Milliarden in Elektroautos stecken

20181116vw - © APAweb, Reuters, Shannon Stapleton Wolfsburg/Wien. Volkswagen will zu einem führenden Anbieter von Elektroautos werden und stellt heute, Freitag, die Weichen dafür... weiter




Handelsstreit

Der Druck auf China steigt

- © AP Peking. Die jüngsten Zahlen verheißen nichts Gutes für die chinesische Konjunktur. So ist der Absatz für Autobauer am weltweit größten Fahrzeug-Markt... weiter




Brexit

Bankaktien und Pfund geraten unter Druck

London/Wien. (da/reuters) Von einem "Fortschritt" sprach der britische Industrieverband CBI, nachdem die britische Premierministerin Theresa May den... weiter




Diversity

"Wir sind in der Realität angekommen"

- © Christoph Liebentritt Wien. Sie ist die erste Frau an der Spitze der Wirtschaftsuniversität Wien (WU). Im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" erklärt Edeltraud Hanappi-Egger... weiter




Compliance

Je größer, desto regeltreuer

- © Adobe/nanuvision Vor kurzem veröffentlichte das Compliance-Netzwerk von LexisNexis, dessen Netzwerkpartner Taylor Wessing ist, den Compliance Praxis Survey 2018 (CoPS... weiter




Post

Paketwachstum bremst sich ein

- © apa/Hans Punz Wien. (kle) Lange war das Paketgeschäft bei der Post der Wachstumsmotor schlechthin. Doch bald wird es dort mit den zweistelligen Zuwachsraten vorbei... weiter




Arbeiterkammer

Österreichs Spitzenmanager verdienen zu viel

20181115Geld - © APAweb / dpa-Zentralbild, Jens Wolf Wien. Die Vorstände der im Wiener Leitindex ATX notierten Unternehmen verdienen nicht, was sie verdienen, meint die Arbeiterkammer... weiter




Handelsbilanz

Handelsüberschuss des Euroraums heuer gesunken

Container - © Ajepbah - CC 3.0 Die geschätzten Warenausfuhren des Euroraums (ER19) in die restliche Welt lagen im September 2018 bei 184,8 Milliarden Euro... weiter




Kollektivvertrag

Metaller verhandeln wieder

20181115metaller - © APAweb, Robert Jaeger Wien. Neuer Anlauf zu einer Einigung im Metaller-KV: Donnerstagmittag haben sich Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter zur sechsten Verhandlungsrunde... weiter




New York

Protest gegen Amazon-Firmensitz

20181115amazon - © APAweb, afp, Don Emmert New York/Seattle. Hundert Anrainer haben gegen den geplanten neuen Firmensitz des Internetkonzerns Amazon im New Yorker Stadtteil Queens demonstriert... weiter




Bilanz

Uber mit Milliardenverlust

20181115uber - © APAweb, afp, Robyn Beck San Francisco. Der US-Fahrdienstvermittler Uber hat seine Verluste im zurückliegenden dritten Quartal weiter erhöht... weiter




Privatkonkurs

Schuldenberater setzen auf leichte Sprache

- © M. Hirsch Wien. Rund 60.000 Personen, die meisten von ihnen bereits überschuldet, wenden sich pro Jahr an eine der zehn staatlich anerkannten... weiter






Werbung