• vom 08.09.2018, 08:31 Uhr

Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite


Lehman Brothers

Das Krisenjahr 2008 auf einen Blick




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Die Lehman-Pleite stürzte Börsen und Banken in Turbulenzen.

"Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.

"Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.© Arnoldius - DD 3.0 "Sei Teil der Geschichte", forderte das Plakat neben dem Gebäude der Lehman Brothers. Nach dem 15. September 2008 traf das für Viele zu, die in den Strudel der Pleite gezogen wurden.© Arnoldius - DD 3.0

2. Jänner
Der Dax rückt mit 8100 Punkten bis auf rund 50 Punkte an sein Rekordhoch vom 13. Juli 2007 heran. Dann setzen die Börsen zum freien Fall an. Binnen zweier Wochen gehen allein an der Wiener Börse mehr als 8 Milliarden Euro Marktwert verloren.

22. Jänner
Noch vor Börseneröffnung in den USA senkt die US-Notenbank (Fed) auf einer Krisensitzung die Zinsen um 75 Basispunkte auf 3,5 Prozent und bremst damit die Talfahrt der Börsen weltweit. Am 30. Jänner folgt ein weiterer Zinsschritt auf drei Prozent.

16. März
Die fünftgrößte US-Investmentbank Bear Stearns ist pleite und wird an JP Morgan notverkauft.

17. März
Die Börsen-Talfahrt beschleunigt sich. Die Anleger fliehen in den als sicher geltenden Hafen Gold, dessen Preis mit 1030,80 Dollar ein Rekordhoch erreicht.

8. September
Die angeschlagenen US-Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac werden verstaatlicht.

14. September
Die US-Investmentbank Lehman Brothers ist pleite. Der Rivale Merrill Lynch schlüpft in letzter Minute unter das rettende Dach der Bank of America.

15. September
Die großen Notenbanken öffnen die Geldschleusen und schießen Milliarden in den Geldmarkt.

17. September
Mit einem Notkredit über 85 Milliarden Dollar greift der US-Staat dem Versicherer AIG unter die Arme. Der Branchenführer wird quasi verstaatlicht.

4./5. Oktober
Während der deutsche Staat – und wenige Stunden später auch der österreichische – die Garantie für private Einlagen übernimmt, scheitert das Rettungspaket für die deutsche Hypo Real Estate (HRE). Die Bank steht erneut vor dem Abgrund.

8. Oktober
Die weltgrößten Notenbanken senken in einer abgestimmten Aktion die Zinsen, in der Euro-Zone beträgt er nun 3,75 % und in den USA 1,50 %.

10. Oktober
Wiens Börse erlebt den ersten totalen Handelsstopp. Sorgen um die Finanztitel beherrschen das Geschehen.

17. Oktober
In Österreich muss die kleine Constantia Privatbank von Banken und Notenbanken aufgefangen werden.

20. Oktober
Das Parlament in Wien beschließt im Eilverfahren das nationale Bankenhilfspaket. Umfang: 100 Milliarden Euro.

26. Oktober
In Krisensitzungen über das Wochenende ringt sich Österreich zur Notverstaatlichung der Kommunalkredit durch.

23. Dezember
Der österreichische Staat muss der Kärntner Hypo Alpe Adria helfen und zeichnet 900 Millionen Euro Partizipationskapital.






Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-09-07 17:45:30
Letzte Änderung am 2018-09-07 17:59:12




Werbung



Bilanz

Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen

20190219vapiai - © APAweb/dpa, Sebastian Kahnert Köln. Die nach schlechten Geschäftszahlen unter Druck stehende Restaurantkette Vapiano schließt auch Standortschließungen nicht aus... weiter




Geschäftsjahr 2018

Bawag verdient gut

- © M. Hirsch Wien. Die börsennotierte Bawag Group hat 2018 gut verdient und erwartet auch 2019 und 2020 jeweils ein Gewinnwachstum von über sechs Prozent... weiter




Brexit

Honda schließt britisches Werk

"Globale Veränderungen": Honda-Chef Hachigo in Tokio. - © reu Tokio/Swindon. (reu) Der Autokonzern Honda beendet seine Autoproduktion in Großbritannien. Die Entscheidung, das Werk im südenglischen Swindon mit... weiter




Studie

Ein Drittel der Österreicher ist unter- oder überqualifiziert

20190219arbeit - © APA Wien. Rund ein Drittel der Beschäftigten in Österreich ist unter- oder überqualifiziert, zeigt der aktuelle Arbeitsklimaindex... weiter




Datenschutz

Post von Behörde irritiert

20190219Mehr Datenschutzprobleme bei der Post - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Post steht nicht nur in der Kritik, Daten zur Parteiaffinität der Österreicher gesammelt zu haben, sondern auch... weiter




Banken

Bawag setzt sich nach gutem Jahr 2018 höhere Ziele für 2019

20190219Die Bawag erreicht ihre Ziele - © APAweb / Reuters, Heinz-Peter Bader Wien. Die seit Oktober 2017 börsennotierte BAWAG Group hat 2018 gut verdient und erwartet auch 2019 und 2020 jeweils ein Gewinnwachstum von über sechs... weiter




Kongo

Der Kampf um Coltan

20190218KongoArbeiter - © Simone Schlindwein Rubaya/Goma. In Gummistiefeln steht Richard Bisingimana knietief im Matsch. Der 24-jährige Bergmann gräbt einen Kanal in das Flussbett und legt Steine... weiter




Innovationen

Top oder Flop

Kleine innovative Wunderwerke: USB-Sticks speichern unzählige Fotos, Lieder und ganze Enzyklopädien. Der allererste unverwüstliche Mini-Speicher wurde 1998 entwickelt und machte seinen Erfinder, den Ingenieur Dov Moran, zu einem reichen Mann. - © fotolia/Stockfotos-MG Wien. Top oder Flop? Wenn in einem Unternehmen aus einer Idee eine Innovation entsteht, heißt das noch lange nicht... weiter




Investment

Samsung will von Huawei-Problemen profitieren

20180218suama - © APAweb/REUTERS, Adnan Abidi Seoul. Samsung Electronics will Profit aus den Spionagevorwürfen gegen den weltgrößten Netzwerkausrüster Huawei schlagen und sein eigenes... weiter




Essen und Trinken

Foodora verschwindet und wird zu Mjam

Foodora - © Foodora Wien/Berlin.  In den umkämpften Markt der Essens-Lieferdienste kommt es nach dem angekündigten Aus von UberEats in Österreich erneut zu Bewegung: Die... weiter




Brexit

Auf dem Trockenen

Weltweit hymnisch verehrtes Genussprodukt: Britischer Scotch. - © Philipp Lipiarski London. Seit einiger Zeit kursiert ein Foto durch die sozialen Medien, das die lukullische Wüste in Großbritannien nach dem Brexit verdeutlichen soll:... weiter




Börse

Scout24-Aktie im Höhenflug

(ede) An der Frankfurter Börse waren am Freitag die Aktien des Online-Kleinanzeigen-Portals Scout24, das zuletzt in Österreich 2017 "gebrauchtwagen... weiter




Bundesbeteiligungen

Mehr Staat scheint "in" zu sein

Ihre Zentrale hat die Staatsholding weiterhin in der Wiener Dresdner Straße. - © APA/HERBERT PFARRHOFER Wien. Am Freitag fiel der Startschuss für die neue Staatsholding. Die Strukturen, die vor vier Jahren von der rot-schwarzen Vorgängerregierung... weiter






Werbung