Zum Hauptinhalt springen
Nada Chekh
© Zoe Opratko

Nada Chekh

Freie Journalistin

Als Quereinsteigerin hat sich Journalistin und Autorin Nada Chekh schon in vielen Bereichen des Journalismus bewegt: Nach ihren Anfängen beim transkulturellen Magazin „biber", wo Chekh das Kulturressort leitete und unter anderem zu konservativ-muslimischen Milieus in Wien schrieb, ist sie als freie Radiomacherin bei Ö1 „Diagonal“, sowie von 2021-22 als Host des Podcasts der Wiener Festwochen zu hören gewesen. 2022 ist sie vom Branchenmagazin „Österreichs Journalist:in“ in das Ranking der „30 unter 30“ gewählt worden. 2023 veröffentlichte sie ihr Sachbuchdebüt „Eine Blume ohne Wurzeln“ beim Haymon Verlag. Als studierte Slawistin blickt Nada Chekh auch nach Osteuropa und Russland.

1 Inhalte gefunden