Die Wochenendbeilage "extra" bietet Woche für Woche anspruchsvollen Lesestoff: Umfangreiche Essays untersuchen politische und kulturelle Fragen der Zeit, pointierte Glossen laden zum heiteren Nachdenken ein. Reportagen berichten aus aller Welt, historische und kulturhistorische Beiträge entführen in vergangene Zeiten, und in ausführlichen Interviews kommen interessante Zeitgenossen zu Wort. Weiters werden allwöchentlich literarische Neuerscheinungen und aktuelle Pop- und Jazz-Alben vorgestellt und besprochen.

Die Ausgabe vom 21. September bietet einen Wien-Schwerpunkt und eröffnet verkehrshistorisch mit einem Artikel über Mobilität im Roten Wien – Erinnerungen an eine Zeit, als Straßenbahn und Bus erstmals für alle zugänglich sein sollten. Wir besuchen den Würstelstand, an dem es buchstäblich um die Wurst geht, weil er so etwas wie einen heimlichen Gradmesser des gesellschaftlichen Klimas darstellt. Eine weitere Geschichte beschäftigt sich mit alternativen Wahrzeichen abseits der gängigsten Touristenattraktionen, die Wien ebenfalls ausmachen. Außerdem werfen wir einen Blick auf das Massenmedium Postkarte anlässlich seines 150. Geburtstages. Besprochen werden die neuen Alben der Pixies und des Songwriters Devendra Banhart sowie aktuelle Bücher von Angela Krauß und Simon Strauß.

Die Online-Versionen dieser Artikel finden Sie u.a. in den Bereichen Reflexionen, Wissen, Literatur und Musik.