Zum Hauptinhalt springen

29.09.2013

Von Robert Cvrkal

Gastkommentare

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 10 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

TRANSPARENZ ist das beste Mittel gegen Korruption und Steuergeldverschwendung. Nur bei einer raschen Umsetzung der Verwaltungsreform können weitere Sparpakete abgewendet werden. Um Blockaden und Stillstand zu Lasten der Steuerzahler zu überwinden, brauchen wir einen Bürgerentscheid oder Anliegen wie die Verwaltungsreform werden uns weitere Jahrzehnte verfolgen.<br style="font-family: verdana; line-height: 15px;"><br style="font-family: verdana; line-height: 15px;">Setzen wir am 29. September 2013 ein gemeinsames Zeichen damit das Recht in Zukunft wirklich vom Volk ausgeht und beenden wir das Parteiendiktat.

Ein weiteres unterstützenswertes Anliegen ist meines Erachtens die spezielle Kennzeichnung von Privatfahrzeugen der Freiwilligen (z. B. Feuerwehr), welches sie ab dem Alarmierungs-SMS verwenden dürfen und so durch eventuelle Polizeikontrollen nicht unnötig Zeit verloren geht und dadurch eventuell auch Leben gefährdet werden. 

Ab dem Alarmierungs-SMS, welches auch an die Bezirkspolizeileitstellen gesendet werden sollte, sollten für die speziell gekennzeichneten Privatfahrzeuge unsere Freiwilligen genau zu regelnde Ausnahmen (z. B. Geschwindigkeit, Fahrverbote, usw.) gelten, sofern sie dadurch keine Dritten gefährden. Da meines Erachtens Leben das höchste zu schützende Gut darstellt muss ALLES unternommen werden damit unsere Freiwilligen möglichst ohne unnötige Zeitverzögerung ihren Dienst für die Allgemeinheit leisten können. 

Da die Politik nur durch Druck zu Änderungen bereit ist, was uns z. B. bei der Verwaltungsreform seit Jahrzehnten bewiesen wird, werde ich in naher Zukunft eine Petition mit diesem Anliegen starten und hoffe auf eine möglichst zahlreiche Unterstützung damit das eine oder andere Leben zusätzlich gerettet werden kann und auch der mögliche Sachschaden geringer ausfällt.