Zum Hauptinhalt springen

500.000 Euro für Pseudoplaneten

Von Gerald Jatzek / WZ Online

Wirtschaft
Auf Calypso trifft man nicht nur freundliche Wesen.
© First Planet Company

Einen Verkauf der virtuellen Art meldet das Online-Spiel Planet Calypso. Um insgesamt 635.000 US-Dollar (474.000 Euro) wurde das in den Asteroiden gelegene Resort NeverDie an mehrere Spieler verkauft.


Der Spieler Jon "Neverdie" Jacobs hat das Gebiet vor fünf Jahren um 100.000 US-Dollar gekauft. Laut Angaben der Betreiber hat er die Investition durch die Vergabe von virtuellen Bergbau- und Jagdrechten in den ersten acht Monaten hereinbekommen.

Das Online-Rollenspiel ist auf Handel und Produktion aufgebaut und bindet die virtuelle Währung PE-Dollar mit dem US-Dollar im Verhältnis 10:1.

Planet Calypso wird mittels eines kostenlosen Clients gespielt. Der Betreiber, MindArk, erhält einen Teil aller im Spiel stattfindenden Transaktionen.