Zum Hauptinhalt springen

98,5 Prozent für Mikl-Leitner

Von WZ Online

Politik

ÖVP-Parteivolk wählte die erste Obfrau Niederösterreichs.


Johanna Mikl-Leitner ist am Landesparteitag der niederösterreichischen ÖVP in St. Pölten entsprechend dem Drehbuch zur Landeschefin gewählt worden. 98,5 Prozent respektive 473 der 493 Delegierten stimmten für die 53-Jährige.

Sie dankte für dieses "sensationelle Vertrauen", mit dem sie respektvoll umgehen werde. Am 19. April steht in einer Sondersitzung des Landtags ihre Wahl zur ersten Landeshauptfrau des Bundeslandes an.

Zuvor hatte ÖVP-Bundesparteiobmann Reinhold Mitterlehner "unendlichen Fleiß, Vision und Teamorientierung" als Eigenschaften der designierten Landeshauptfrau des Bundeslandes aufgezählt.

Mikl-Leitner  selbst nannte in ihrer rund 40-minütigen Rede die Volkspartei Niederösterreich "die größte Freiwilligen-Organisation unseres Landes. Sie werde"auf das beste Niederösterreich bauen, dass es je gab". Sie schloss mit dem Wunsch, "dass die ÖVP die Partei für die Fleißigen und Niederösterreich das Land für die Tüchtigen" sei.

Disziplinierte Delegierte

Im ähnlichen Bereich wie bei Mikl-Leitner bewegte sich auch die Zustimmung für die fünf Stellvertreter der Landesparteiobfrau: Seniorenbund-Landesobmann-Stv. Magdalena Eichinger, Wirtschaftskammer-NÖ-Vizepräsident LAbg. Kurt Hackl, die stellvertretende Landesleiterin von "Wir Niederösterreicherinnen", Andrea Kö, Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner sowie JVP-Bezirksobmann-Stv. Bgm. Michael Wurmetzberger.

Johanna Mikl-Leitner, geboren 9.2. 1964 in Hollabrunn, verheiratet, zwei Töchter, abgeschlossenes Studium an der Wiener Wirtschaftsuniversität (Mag. rer. soc. oec.), ab 1989 Lehrerin an der Handelsakademie Laa/Thaya, ab 1990 Unternehmensberaterin. Politischer Werdegang: 1995 Marketingleiterin der Volkspartei Niederösterreich, 1998 ÖVP-Landesgeschäftsführerin, 1999-2003 Nationalratsabgeordnete, 2003-2011 Landesrätin in Niederösterreich, 2011-2016 Innenministerin und Obfrau des ÖAAB, seit April 2016 LH-Stellvertreterin in Niederösterreich, ab April 2017 Landeshauptfrau.