Zum Hauptinhalt springen

A Christmas Carol

Von Reinhard Göweil

Leitartikel
Chefredakteur Reinhard Göweil.

Für die "MFI" (die Monetären Finanzinstitute), wie die Banken im Notenbank-Jargon genannt werden, war schon am 21. Dezember Weihnachten. Die Europäische Zentralbank sorgte am Mittwoch für eine frühzeitige Bescherung im Ausmaß von 500 Milliarden Euro, die über die europäischen Banken ausgeschüttet wurden. Wie bei Charles Dickens ist es auch hier eine Geistergeschichte.

Die Banken bekommen das Geld gleich für drei Jahre und zahlen dafür ein schlappes Prozent an Zinsen. Das reichliche Geschenk gab es, weil die Banker denken, jeder sei so wie sie - und untereinander nur noch wenig Geld verliehen. Daher droht in Europa eine Kreditklemme, die alle Bob Crachits (so heißt der arme Angestellte in der Dickens-Geschichte) des Kontinents im kommenden Jahr in große Verzweiflung stürzen könnte. Mario Draghi, der gute EZB-Geist, hatte ein Einsehen. Weihnachten ist immerhin das Fest der Liebe.

Nun liegt es an den vielen Ebenezer Scrooges (der reiche Geizhals in der Dickens-Weihnachtsgeschichte), die in den Bank-Vorständen sitzen, das Signal des Draghi-Geistes zu verstehen. Sie können mit dem Geld spekulieren wie bisher - Dickens verbannt solche Menschen in eine Hölle, in der sie schwere Ketten schleppen müssen.

Die Bank-Scrooges können mit dem Geld aber auch in die Zukunft blicken - und verhindern, dass Europa in eine Rezession stürzt.

Denn die Menschen sind grundsätzlich guten Willens und werden derzeit nur gebremst, weil die "MFI", die im eigenen Kapitalmüll ersticken, immer weniger Kredite vergeben. Einer dieser Bank-Scrooges, die zuvor billig auf schnelles Geld aus waren, hat sogar damit gedroht, die Kreditvergabe zu verschärfen.

Nun spielte Mario Draghi den Geist der zukünftigen Weihnacht, und die Geldverleiher sind aufgefordert, die billigen 500 Milliarden Euro zu teilen - indem sie günstige Kredite an Private und Firmen vergeben, die damit etwas schaffen: ein Heim, Arbeitsplätze und Ideen, um den Wohlstand Europas zu sichern und zu mehren.

Wer das billige Geld der Europäischen Zentralbank bloß dazu verwendet, die Zinsspanne seines eigenen Institutes zu verbessern, der soll in der Hölle schmoren. Charles Dickens ließ Ebenezer Scrooge zur Besinnung kommen. Europa wird im Jahr 2012 erleben, welche Erkenntnisfähigkeit dessen Nachfolger haben . . .