Zum Hauptinhalt springen

"Altösterreicher" Tito

Von Michael Schmölzer

Politik

"Österreich und der Zerfall Jugoslawiens" lautet das Thema einer Ausstellung, die heute im Heeresgeschichtlichen Museum anläuft. Es handelt sich dabei um die international erste Ausstellung, die sich mit den blutigen Auseinandersetzungen in Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, im Kosovo und in Mazedonien auseinander setzt, wie Museumsdirektor Manfried Rauchensteiner hervorhebt. Großes Verdienst der Schau: Immer wieder werden die Ereignisse in Bezug zu Österreich gebracht: Beginnend bei Staatsgründer Tito, ein "echter Altösterreicher", wie Rauchensteiner betont, über die Hilfsaktion "Nachbar in Not" bis hin zur Teilnahme österreichischer Soldaten an der KFOR - Friedensmission im Kosovo.