Zum Hauptinhalt springen

Anschlag in den Niederlanden vereitelt

Von WZ Online

Europaarchiv

Die niederländische Polizei hat zwölf Somalier festgenommen, die vermutlich einen Terroranschlag geplant haben. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft sind die Männer zwischen 19 und 48 Jahre alt.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 13 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Die Festnahmen fanden in Rotterdam und in der Gemeinde Gilze en Rijen statt. Fünf der Männer haben keinen festen Wohnsitz, einer stammt aus Dänemark, der Rest ist in den Niederlanden gemeldet.

Bei Hausdurchsuchungen in den Wohnungen der Verdächtigen und in Motelzimmern wurden Waffen und Sprengstoff gefunden.

Nach der ersten Befragung der 12 Männer durch die Spezialeinheit DSI der niederländischen Polizei hat sich der Terrorverdacht gegen fünf der zwölf nicht bestätigt. Das teilte die niederländische Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Warnungen

Die niederländischen Behörden hatten zuvor Warnungen vor geplanten Anschlägen jihadistischer Gruppen aus dem Jemen und aus Somalia erhalten.