Zum Hauptinhalt springen

Arabien: Märkte mit Potenzial

Von Sissi Eigruber

Wirtschaft

Die politische Lage ist zwar unsicher, aber wirtschaftlich ist er so interessant, dass man ihn nicht auslassen kann. - Die Rede ist vom arabischen Raum. "Das enorme wirtschaftliche Wachstum in Dubai hat eine Sogwirkung auf den gesamten arabischen Markt ausgelöst und bietet expansionsfreudigen Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum die besten Chancen an der Entwicklung teilzuhaben", meint jedenfalls die Unternehmensberaterin Elisabeth Heller.


"Dubai hat sich als Drehscheibe für den arabischen Raum entwickelt", erklärt Heller gegenüber der "Wiener Zeitung". Hohes Entwicklungspotenzial - auch für Aktivitäten von österreichischen Unternehmen - sieht sie im Gesundheitssektor, der Lebensmittelindustrie, dem Bausektor und im Tourismus. "Auch Luxusgüter sind gefragt; alles was den Lebensstandard hebt," und natürlich alles rund um die Verwertung von Öl und Chemieprodukten.

Im Umgang mit den arabischen Geschäftspartnern ist jedenfalls Sensibilität angebracht, spricht Heller aus jahrelanger Erfahrung. Unpassend seien etwa Gespräche über die herrschenden Scheichs. Auf politische Diskussionen sollte man sich erst einlassen, wenn man seinen Gegenüber bereits gut kennt und Gespräche über den Islam und Frauen sollten insbesondere dann vermieden werden, wenn es mit dem Hintergrundwissen nicht weit her ist. Die unproblematischen Gesprächsthemen - wie überall: Sport, Autos, Landschaft und natürlich das Geschäftliche. Für interessierte Firmen bietet Heller Consult im Dezember ein Seminar vor Ort an: In drei Tagen soll in Dubai ein Überblick über Geschäftsabläufe im arabischen Raum und steuerliche Besonderheit geboten werden.

http://www.hellerconsult.com