Zum Hauptinhalt springen

AUA erhöht Treibstoffzuschläge

Von Arian Faal

Wirtschaft

Wien. Der fast Tag für Tag weiter steigende Ölpreis(50 Prozent in den letzten zwölf Monaten) macht der Luftfahrtbranche schwer zu schaffen und zwingt die Fluglinien, die Erhöhungen an die Passagiere weiterzugeben. Wie die "Wiener Zeitung" schon vorab erfahren hat, erhöht auch die heimische AUA ihre Treibstoffzuschläge daher ab 11.Mai. | AUA-Vorstand Andreas Bierwirth im Gespräch mit der 'Wiener Zeitung'


"Ja, es stimmt, der Ölpreis ist wieder gestiegen. Darum müssen wir die Treibstoffzuschläge leicht erhöhen - für Langstreckenflüge mit Abflug in Österreich um 5 Euro pro Strecke. Hingegen bleiben Treibstoffzuschläge für Europa-Flüge weiterhin unverändert. Für Flüge, die außerhalb Österreichs starten, erhöhen wir die Treibstoffzuschläge für Langstreckenflüge um 10 Euro, für Kurzstreckenflüge um 3 Euro pro Strecke", bestätigte ein AUA- Sprecher am Freitag.

Auch bei anderen Fluglinien wie der Air France- KLM, der Iran Air und der British Airways ist in den nächsten Wochen mit einer Erhöhung der Zuschläge zu rechnen.